Jump to content

René

Members
  • Gesamte Inhalte

    653
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    12

Alle erstellten Inhalte von René

  1. Hier mal eine Möglichkeit zum Ändern mit einer Exceldatei => http://www.rholtz-office.de/counters/getfile.php?id=300. Bitte so entpacken wie es in der ZIP-Datei ist, die Ordnerstruktur nicht ändern. Zuerst über die Schaltfläche "DeCode Bar-Code aus Grafik-Datei" den QR-Code einlesen/auslesen (Hinweis: Technisch bedingt können nicht alle QR-Codes gelesen werden, z.B. die von Microsoft). Der Secret-Code wird automatisch in das entsprechende Textfeld eingetragen. Jetzt bei den entsprechenden Feldern einen Pfad für die neue QR-Code-Datei wählen und einen Namen für die neue QR-Code-Datei angeben
  2. Hallo! Mit dem QR-Code-PlugIn kannst Du Flicker-Code in QR-Code umwandeln und mit dem "tanJack Photo QR" auslesen. Umgekehrt geht natürlich nicht, mit dem "tanJack Photo QR" kann man keinen Flicker-Code lesen. Gruß, René
  3. Https ist nur etwas für den Browser. Für Software wäre ein anderes Verschlüsselungsverfahren notwendig. Und auf den PCs in der Arztpraxis nochmal ein besserer Schutz. Machbar ist vieles, aber von unserer Regierung nicht gewünscht. Aber vielleicht sorgt Corona mal wieder dafür, dass es technsich vorwärts geht.
  4. Welcher Fehler? Eine Speedtest-Seite nützt uns nichts. Bitte beschreibe Dein Problem so das wir es verstehen.
  5. Die CAN (Card Access Number, Deutsch: Zugangsnummer) ist die ist die 6-stellige Zahl rechts unten auf dem nPA. Dürfte eigentlich frühestens nach der dritten Fehleingabe erscheinen. Vorschlag: Installiere das Treiberpaket neu (als Administrator) oder repariere die Installation über die Systemsteuerung. Dann dürfte die Fehlermeldung nicht mehr auftreten. Sollte das nicht helfen, dann melde Dich bitte direkt beim Support unter support@reiner-sct.com.
  6. Offiziell wird es das nie geben, da die zuständigen Behörden das niemals erlauben werden. Das wäre nur möglich mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über alle Kanäle, wenn auch nur ein einziger Server, über welche die Verbindung läuft, E2E nicht unterstützt, ist keine Sicherheit gewährleistet. Es müsste also erstmal eine Plattform nach deutschen Sicherheitsstandards, z.B. bei Strato oder T-Systems, geschaffen werden, über die die Verbindung hergestellt werden kann. Der/das per Kennwort und 2FA geschützte Zugang/Konto müsste unter der alleinigen Kontrolle des Nutzers liegen. Auch die erforderl
  7. Dann dürfte es 32-bit sein. Stellt sich die Frage welches Programm die Fehlermeldung meint.
  8. BTW: QES mit dem nPA ist nicht möglich, da es dafür schon seit 2014 keine Zertifikate mehr gibt. Stattdessen nutzt man heutzutage Zertifikatkarten (84,- Euro für zwei Jahre).
  9. Meinst Du mit "Ersetzendes Scannen" das Signieren eingescannter Dokumente? Wenn Dein Scanprogramm die Schnittstelle und digitales Signieren unterstützt sollte das kein Problem sein.
  10. Du kannst ja mal die 32-bit-Treiber installieren (die laufen auch im 64-bit-Windows ohne Probleme, bei mir schon viele Jahre) und dann schauen ob es damit funktioniert.
  11. Das ist mal wieder so eine nichtssagende Fehlermeldung. Da solltest Du mal den Hersteller fragen. Aber was passiert wenn Du aif "Wechseln zu..." klickst, was steht dann zur Auswahl?
  12. Hab jetzt nochmal den Chipcard-Master probiert. Der zeigt nicht viel von der eGK an. Da kann der eGK-Viewer deutlich mehr. Den eGK-Viewer einstellen ist eigentlich leicht. Zuerst auf "Einstellungen". Dort zuerst bei "CTAPI -Primär/Terminal..." auf "CTAPI DLL" klicken. Dann rechts auf "Scan", oder manuell suchen durch Klick auf die drei Punkte rechts. Wenn die DLL gefunden wurde kann man bei "CardTerminalNumber" und "Portnumber" die entsprechenden Ports wählen, in der Regel sollte es bei beiden "1" sein. Zum Abschluß wieder auf "CTAPI DLL" klicken und rechts auf "Terminal/Test". Ode
  13. Hast Du ein Gesundheitskonto? Da ich keins habe, bietet meine Kasse nicht an, kann ich das nicht testen. Der "Chipcard Master" zeigt nur die Rohdaten an (Hex-Format), mit denen kann man aber nichts anfangen.
  14. Diese Programme eignen sich übgrigens nicht dafür. Mit dem "Chipcard Master" kann man sogar den Inhalt zerstören wenn man nicht aufpasst, damit sollte man auf keinen Fall Daten ändern (das geht gewaltig in die Hose). Und "Star Money" ist ein Banking-Programm, keine Chipkarten-Anwendung. Nur mal so nebenbei.
  15. Ich müsste da selber erstmal wieder ins Programm reinschauen, nach den Parametern.
  16. Hallo! Hast Du den Teamviewer auf dem Rechner? Wenn ja könnte ich mich in den nächsten Tagen bei Dir einklinken. Das ist einfacher als eine Anleitung zu verfassen oder aus der Hilfe zu zitieren. Gruß, René
  17. Bis Dienstag müsst ihr noch Geduld haben. Dann kann ich die Anfrage absetzen.
  18. Wie meinen? Erkläre bitte in einem verständlichen Deutsch was Du uns sagen möchtest. Was haben die Geräte von Reiner-SCT mit Kybernetik zu tun?
  19. Nicht vor nächster Woche. Er hat noch Urlaub.
  20. Ich nutze nur Online-Banking. Aber auch SEPA, ich zahle nur auf Rechnung wenn es sein muss und überweise per Online-Banking. Allerdings bin ich bei einer klassischen Bank. Auch die reinen Online-Banken werden über kurz oder lang Kontoführungsgebühren und (allerlei?) andere Gebühren einführen, wenn sie es nicht schon längst getan haben. Die "Alles kostenlos-Bank" wird es nicht mehr lange geben.
  21. Reiner-SCT hat insgesamt nur 45 Mitarbeiter. Nur mal so nebenbei.
  22. Mal schauen ob wir dann ein exaktes Datum bekommen. "Anfang 2021" ist eine ungewisse Zeitangabe.
  23. Ich bin kein Mitarbeiter. Aber Gerätetester. Mal schauen wann von den Support-Mitarbeitern jemand antwortet. Ich kann das ja mal an einen "Ansprechpartner" eskalieren. Jetzt ist jedoch Urlaubszeit.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.