Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Hallo, wir haben massive Probleme mit dem Cyberjack Secoder (schon einige Monate). Zuerst die Beschreibung der Umgebung: Wir verwenden wir ELBA (Österreich) für die Überweisungen, und haben auch DATEV (Citrix -> ELBA ist in der Citrix Sitzung) im Einsatz. Der Rechner ist ein Intel NUC 6. Problem: Immer wieder kommt es zu Problemen beim Lesen der Smartcard. Man hört das Vebindungs-Ton von Windows, und gleich darauffolgend eine Trennung. Passiert aber wie beim Lotto, und macht unsere Personalchefin natürlich wahnsinnig (und mich als IT-Admin auch). Alleine wenn man versucht das Problem zu verursachen, muss man richtig Glück haben. Aber, bei ihr passiert es so gut wie jedes Mal wenn sie Überweisungen tätigen will. Hier paar Screenshots vom Status wie es aussieht wenn die Karte nicht funktioniert: Mehrfaches Abstecken/Anstecken hilft manchmal, manchmal muss man die Karte stecken und warten, manchmal geht gar nicht... Wir haben zwei Geräte, und beide machen das selbe. Der Rechner wurde neu aufgesetzt, sowohl der Secoder ist am letzten Firmware-Stand, wie auch die Software (cyberjack). Ich kann Reiner SCT unter 900-er Nummer nicht erreichen, sonst hätte ich das bereits getan: aus Österreich scheint die Nummer nicht zu funktionieren. Habt ihr bitte für mich Tipps was das verursachen könnte bzw. wie kann ich das troubleshooten? Kann ich ggf. Reiner SCT irgendwie anders erreichen? Danke - ich hoffe um eine schnelle Hilfe! Srdan
  3. Gestern
  4. Letzte Woche
  5. Früher
  6. Hallo, ich hatte nach dem Windows-Update auf die Version 1903 ebenfalls das Problem. Ich dachte erst es handelt sich um ein Problem mit der Bankingsoftware. Das konnte ich aber mit Hilfe dessen Supports ausschließen. Das Softwareupdate (auf 7.7.2) des Kartenlesers sowie das Firmwareupdate brachte auch keinen Erfolg. Auch nach der Neuinstallation der Software und des Treibers wurde meine HBCI-Karte immer noch nicht erkannt. In der Annahme, dass die Chipkarte defekt sei (meine Gesundheitskarte sowie meine VISA-Karte wurden vom Gerät erkannt) habe ich mir eine neue HBCI-Karte bei meiner Bank bestellt. Leider wurde diese dann auch nicht erkannt. Leider scheint man hier im Forum von Seiten ReinerSCT nicht auf das Problem eingegangen zu sein. Heute (13.07.2019) habe ich nach drei Tagen nochmal über den Gerätemanger des Kartenlesers nach einer Aktualisierung gesucht und es wurde mir promt ein Update des "USB Modul Store" angeboten. Nach dem Update auf die Version 2.0.26 wird die Karte jetzt wieder erkannt. Die neue HBCI-Karte hat mich 19,90 Euro gekostet. Auf dem Schaden werde ich wohl sitzen bleiben. Das Problem ist seit mindestens 3. Mai 2019, der Tag an dem dieses Thema eröffnet wurde, bekannt. Auf die Lösung muss man leider durch einen Zufall selbst kommen. Einen Support stelle ich mir anders vor! Für mich besonders bedauerlich, da ich mit den Kartenlesern von ReinerSCT bisher immer gut gefahren bin. Gruß MothersCoffee
  7. Hallo, ich versuche vergebens die Treiber für den CyberJack RFID comfort unter Ubuntu 18.04 zu installieren, um ihn mit minem Bankingprogramm Jameika Hibiskus zu nutzen. Bei der Chipkartenlesersuche erscheint immer, kein Kartenleser gefunden. Wer hat eine Idee? Danke, JB libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp10_amd64_u1604.deb
  8. Implementierung von eIDAS EU-weit - Status-quo, gesehen von italienischer Administration: www.eid.gov.it/eidas-node-status Auch verschauliche Darstellung der Funktion: www.eid.gov.it/nodo-eidas-italiano
  9. In DE ist eben alles anders. Da braucht es immer erst einen Tritt in die Allerwertesten unserer Politiker, und dieser Tritt wird auch noch an uns kleine Bürger durchgereicht.
  10. Ein All-In-One-Gerät wäre aber ein vielfaches teurer, schon aufgrund des erforderlichen BSI-Zertifikates (das lassen/liesen sich die Hersteller gut bezahlen, mit Aufschlag).
  11. Hallo, lass mich raten, wenn Du den Client startest, dann akzeptiert er die IP-Adresse nicht richtig? BG
  12. dieses Problem habe ich seit dem letztem Funktionupdate von Windows auch. Neustart hilft nicht. Deinstallation sowie Neuinstallation der Software hilft temporär
  13. Es ist eben was eIDAS addressiert.
  14. > Ein Gerät welches alles kann liese sich schon bauen, sogar inklusive Unterschriftenpad. Aber wer will ein solches Gerät zahlen? All die das brauchen zahlen es sowieso schon! Ein Gerätchen für Bank A, noch eins für Bank B, drittes Gerätchen für Bankgruppe C, viertes für nPA, fünftes wegen noch einer Funktion : (
  15. Ein Gerät welches alles kann liese sich schon bauen, sogar inklusive Unterschriftenpad. Aber wer will ein solches Gerät zahlen? Besser wäre vielleicht ein EU-weit einheitliches System, dann bräuchte man nur ein Gerät. Fast alles ist in der EU reguliert, nur nicht das Online-Banking. Jede Bank macht ihr eigenes Ding. Noch einfacher wäre Onlinebanking per eID. Dann bräuchte man keine TAN mehr, sondern nurnoch den ePA mit eID. Allerdings m.E. nur sinnvoll mit einem Lesegerät der Klasse 3, und eventuell einem Zertifikat (ePA-Zertifikate gibt es derzeit leider nicht).
  16. Dann wird es Zeit, dass in DE mal alles geöffnet wird. Noch besser wäre der/ein EU-Perso, aber nicht nur äußerlich, also alle EU-Länder einheitliche eID-Technik.
  17. Danke für den Hinweise bzgl. Plug-ins für 2 Browser. Die Lösung bringt etwas leider immer noch zu wenig. Warum nicht in die andere Richtung: Plugin zum Umwandeln von Photo QR/QR ins Flickergraphic? Damit wäre es breiter aufgestellt: tanJack Bluetooth kann Flickergraphic aber kein Photo QR/QR. Das mit Software-Lösungen ist eine Sache an sich. Heute wird die gepflegt, morgen vom Tag zu Tag nicht mehr, oder mit unakzeptabler langen Verzögerung. Es ändert sich was an Schnittstelle zur Unterstell-Lösung schon lassen Entwikler es liegen. Leben hat es mehrmals gezeigt.
  18. Hallo, Danke für Informationen. Mittlerweile bin ich auf folgende Quellen gestossen: https://www.personalausweisportal.de/DE/Verwaltung/eIDAS_Verordnung_EU/eIDAS_Verordnung_EU_node.html https://www.personalausweisportal.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2017/Europaweite_Anerkennung_Online_Ausweisfunktionen.html auch dies ist interessant: https://www.personalausweisportal.de/DE/Verwaltung/eIDAS_Verordnung_EU/eID_Funktion_EU/eID_funktion_eu.html?nn=7811926 Summa sumarum Es ist schon viel passiert, gemacht wurde nicht wenig. Seit langem läuft es auf Harmonisierung EU-weit. Die in DE gebaute Lösung wurde auf EU-Level technisch und politisch anerkannt und als Empfehlung für EU-weite Anwendung erhoben. Insofern wäre es von Harmonisierung EU-weit zu sprechen (Endterminale, nPA, Behörden-Cloud, womöglich auch die Wirtschaft). Behauptung es gebe keine Verträge international/EU-weit kann ich nicht nachvollziehen. Interessant ist der Termin: 9/2018 Plicht zur Anerkennung notifizierter eID-Systeme. Es heisst um eID eines EU-Ausweises in bei deutschen Behörden nutzen zu können muss PA-Ausstellungsland das System notifiziert haben. eIDAS, Umsetzung status-quo March 2019 https://www.researchgate.net/publication/332350094_Umsetzungsstand_der_eIDAS-Verordnung_-_elektronische_Vertrauensdienste_in_Deutschland Nicht-digitaler Teil der PA-e - z.B. alter PA - zumindest einiger der EU-Länder funktionieren bei Deutschen Behörden und im Einzelhandel sowie Dienstleistungsbranche einwandfrei - so die eigenen Erfahrungen.
  19. Nein. Unser deutscher ePA ist eine "Eigenkreation" des deutschen Staates, inklusive der zugehörigen Software. Es ist kein EU-Ausweis. Erst künftige Ausweise, falls sie kommen, könnten auf dem EU-Ausweis aufbauen. Bezüglich der digitalen Funktionen gibt es noch keine EU-weit einheitliche Regelung, bis auf das was "international vereinbart" ist (Auslesbarkeit der Personendaten für Behörden). Personalausweise andere Länder funktionieren bei Deutschen Behörden nicht, und unsere Ausweise funktionieren auch nicht in anderen Ländern. Die AusweisApp2 ist auch nur für den deutschen ePA und die deutschen Behörden-Server ausgelegt, internationale Verträge gibt es nicht und auch keine EU-weiten Verträge zur Nutzung der elektronischen Personalausweise in allen EU-Ländern.
  20. Brauche Geraet

    eID-Funktion EU-weit

    Die Frage ist, ob die eID-Funktion des neuen Personalausweises nPA (das mit Chip) so konstruiert ist, dass sie EU-weit funktioniert? Ich meine kann man die eID-Funktion gespeichert auf einem vom Staat A der EU ausgestellten nPA im Land B der EU auch nutzen (selbstverständlich dann, wenn Land B für seine elektronische Ausweise die eID-Funktion auch eingeführt hat)? Wie gut funktioniert es in Deutschland mittels eID-Funktion eines elektronischen Ausweisen ausgestellt in anderen EU-Ländern sich gegenüber Behörden und Leistungserbringern hierzulande zu authentizieren? Bei nicht-digitaliersierten Danten auf EU-Ausweisen funktioniert das wunderbar In anderen Worten beruht die Implementierung der eID-Funktion (womöglich des gesamten digitalen Bereichs von nPA) auf einer Regelung der EU?
  21. Nur mal so eine Antwort. Beta Tests helfen auch Hardwareherstellern ihre Treiber auf das Erscheinen einer neuen OS Version vorzubereiten. Da wäre die Veröffentlichung von Beta Treibern auch für Reiner SCT eine Unterstützung der Community. Ich habe das gleiche Problem mit der Beta 3 MFG J.Dalhoff
  22. René

    RFID auslesen

    Für Windows gibt es z.B. den "Chipcard Master". Funktioniert auch mit dem Komfort-Leser. Das ist aber auch die einzige Software die ich finden kann. Chipkarten scheint nichts zu sein womit sich Geldverdienen lässt, daher scheint es die Softwareindustrie auch nicht zu interessieren. Da gibt es für Android deutlich mehr. Für viele Chipkarten (z.B. Fahrerkarte) gibt es Software nur direkt vom Hersteller der Kartengeräte.
  23. Laut Aussage des Support von Reiner ist der ""cyberJack RFID basis" für meinen Anwendungszweck überhaupt nicht geeignet und es ist Ihnen auch keine entsprechende Software bekannt. Nun frage ich mich, wie und womit ich so etwas Einfaches wie das auslesen einer ID von RFID-Karten hinbekommen kann? Den "cyberJack RFID basis" schicke ich auf jeden Fall erst einmal zurück.
  24. Hallo, das ist eine sehr spannende und eine durchaus berechtigte Frage. Leider ist es so, dass viele kleine Privatbanken, aber auch große Institute eigene Standards verwenden, die so vielfältig sind, dass man diese kaum wirtschaftlich in einen universellen Leser abbilden könnte. Mit unserem tanJack photo QR in Verbindung mit dem QR Plugin, welches die bekannte Flickergrafik in einen QR-Code umwandelt, decken wir schon einen sehr großen Bankenbereich ab. Die unterstützten Institute können hier nachgelesen werden: Viele Grüße Admin-02
  25. René

    RFID auslesen

    Wenn Du etwas gefunden hast, dann bitte hier für alle anderen Hilfesuchenden bekanntgeben.
  26. Wäre eine Möglichkeit, aber zunächst schaue ich mal ob es eine andere Lösung gibt. DANKE!
  27. René

    RFID auslesen

    Vielleicht hat ja hier noch jemand einen Tipp. Leider sind hier nicht viele Wissende tätig. Das scheint einfach ein zu kleiner Anwenderkreis zu sein. Eine Möglichkeit wäre eine Auftragsprogrammierung, kostet allerdings auch etwas mehr (Dürfte aber als Betriebsausgabe gelten).
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...