Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Heute
  2. Das kannst Du so nicht sagen, die haben nur manchmal einfach keine Lust. Emailanfrage von mir, die Antwort von Reiner SCT: Die Beantwortung von Fragen an Reiner SCT gestaltet sich immer sehr zäh und schleppend. Oft muss mehrfach erinnert werden. @rg1 Warum hast Du den komfort gekauft und nicht standard? Wo siehst Du Vorteile für dich?
  3. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/elektronische-patientenakte.html Vermutlich immer alle zwei Jahre ein Smartphone kaufen, damit die App funktioniert, weil Android xx gefordert wird. https://www.heise.de/news/Die-neue-E-Patientenakte-startet-erstmal-schrittweise-5001648.html
  4. Habe den Eindruck, dass Reiner SCT sich hier totstellt. Das Problem wird ja auch in anderen Foren seid längerer zeit diskutiert. Wir haben zwei RFID Komfort im Einsatz und Probleme mit neueren Personalausweisen (dieses Jahr ausgeben). Ich habe mit den vier Personalausweisen der Familie beide Reader überprüft. Beide Reader sind auf dem aktuellen Stand der S/W + Firmware. - alle vier Ausweise lassen sich mit Ausweis App am Smartphone lesen (!); - die alten Ausweise lassen sich an beiden Readern lesen, sowohl im Slot als auch durch Auflegen auf der Vorder- oder Rückseite; - der erste neue Ausweis lässt sich am Reader nicht im Slot aber selten durch Auflegen auf die Vorderseite des Readers lesen (dann aber Anzeige abgedeckt, nicht nutzbar); - der zweite neue Ausweis lässt sich nicht lesen. Ich habe am Smartphone den Typ des RF Tags im Ausweis überprüft (App NFC Tools"): die lesebaren Ausweise haben einen "NXP - Mifare Plus" Tag, die nicht lesbaren Ausweise haben einen "Fujitsu" Tag. Leute mit Leseproblemen können ja mal den RF Tag Typen ihres Ausweises ermitteln und posten. Reiner SCT ist m.E. gefragt, hier zu ermitteln, ob das Problem mit den verwendeten Tag Typen zusammenhängt.
  5. Die elektronische Gesundheitskarte mit Chip und RFID-chip habe ich per Brief erhalten. Nein, ich mußte mich mit der Android PostIdent App verifizieren, das mit dem nPA mit eID-Funktion. Manuelles PostIdent Verfahren oder direkt zur Krankenkasse gehen, wäre auch möglich. PA ist Patientenakte und PA ist Personalausweis Von der zuständigen Stelle schön blöd gewählte Bezeichnungen. ################### elektronische Patientenakte (ePA) mit dem cyberJack RFID standard auslesen? Das wird vermutlich gar nicht gehen, weil die Krankenkassen keine WebGUI für ePA anbieten, sonder nur Android oder iOS Lösungen.
  6. Aber erst nach einer Verifizierung?! Und die ist zu kompliziert.
  7. So ganz recht hast Du nicht, Du musst dich mal so richtig ganz echt durcharbeiten. Also Oma und Opa werden überfordert sein. Meine Zugangsdaten habe ich per Post bekommen. Dann verlangen die Android Postident App zur Verifizierung, vermutlich, weil die Krankenkasse nicht als Anbieter für die AusweisApp2 zertfiziert ist. Mein Handy wird so zugemüllt. Post, das sind die mit der Lebenslangen, doch nur 2-jähirg nutzbare Emailadresse. :-) Klar kannst Du das, ob Du nun ein Röntgenbild oder ein Bild der letzten Party hochlädst wird das System nicht erkennen könne, vermutlich ist es nur zu umständlich. Meine Daten lade ich nicht in die ePA. Da vertraue ich meiner eigenen Cloud mehr, schon alleine weil die Praxismausies in der ePA auch rumfummeln können. MfG aron
  8. Ich habe gerade mal bei ein paar Krankenkassen nachgeschaut. Bei allen muss man eine App installieren, Zugriff per Browser nicht möglich. Das sei wohl eine Gesetzesvorlage, die sieht eID anscheinend nicht vor, auch das Zusenden der Zugangsdaten per Post sieht das Gesetz (derzeit) nicht vor. Ist also alles gequirlter Käse, dieses "Patientendaten-Schutz-Gesetz". Und keine geprüfte Krankenkasse erlaubt das Hochladen privater Dateien, als Cloudspeicher wird man das also nicht nutzen können.
  9. Gestern
  10. Hallo, schau im Gerätemanager ob die Treiber richtig installiert sind. Dann machst Du ein Firmwarupdate für dein Reiner Device.
  11. Vermutlich habe ich mich auch falsche ausgedrückt, der ePA, die Karte enthält nur die Zugangsdaten für eine Cloud. So analog eines FIDO2 stick oder mit einem Zeitifikat wie nPA (eID neuer Personalaus). So ganz durckblickt habe ich es bisher noch nicht. Der Speicherplatz soll unbegrenzt sein, vielleicht kann da alles Mögliche hochladen. :-) Von der Krankenversicherung ein Smartphone? :- Ein gutes Gefühl habe ich bei der ePA nicht. Dienstleister: https://www.gematik.de/ https://fachportal.gematik.de/anwendungen/elektronische-patientenakte
  12. Hallo! Das kommt auf die Krankenkasse an. Bei uns bei der Bahn-BKK ist das viel zu kompliziert. Zuerst braucht man eine neue eGK mit NFC. Die habe ich garnicht. Zudem muss man sich bei uns, um PIN/PUK für die eGK erhalten zu können, per Video-Ident identifizieren, oder eine Servicestelle aufsuchen (die nächste ist in München). Identifikation per eID bietet die Bahn-BKK nicht an. Zudem können wir unsere Patientenakte nur per App einsehen, am Browser nicht möglich, also wieder ein Smartphone-Zwang. Typisch Deutschland. Gruß, René
  13. Hallo Forum, wie kann ich die elektronische Patientenakte (ePA) mit dem cyberJack RFID standard auslesen? https://www.bundesgesundheitsministerium.de/elektronische-patientenakte.html MfG aron
  14. Heute da sehr dringend, den Reinerssct komfort gekauft, firmware und treiber installiert, test ausgeführt, erkennt elektr Gesundheitskarte, der Personalausweis wird (unteres Fach) dagegen nicht erkannt. Mehrfacher Neustart, Wiederholungen. Daher kann er auch nicht aktiviert werden. 129€ ?????
  15. Ich habe die Wakdev-Tools gerade mal mit einem "IDENTIV SCL011" getestet (den hatte ich noch tief versteckt im Schrank liegen). Auch bei diesem kommt die Software nicht an den NDEF-Part. Ist also eher ein Softwareproblem, NDEF offensichtlich nicht implementiert.
  16. Das ist nicht richtig, evtl. gibt Reiner SCT zu wenig Information heraus, damit die Maintainer die Reiner SCT die Besonderheiten einbauen können.
  17. Das ist leider das Problem mei MacOS und Linux. Zuviele Distributionen, und mit jeder neuen oder Aktualisierung einer Distribution kann ein neuer Treiber erforderlich sein/werden. Da kann es manchmal Monate dauern bis ein aktualisierter Treiber zur Verfügung gestellt wird (hat man beim M1 gesehen). Bei Windows hat man es leicht, da muss man nur aktuelle Versionen supporten und kann von Microsoft abgekündigte Versionen aus dem Support nehmen, wobei der aktuelle Windows-Treiber zumindest theoretisch auch unter Windows-XP laufen könnte. M.E. sollte Reiner-SCT mal schauen ob es nicht doch eine Lösung gibt. Unter Windows würde ich mir in einem solchen Fall ein Hilfsprogramm erstellen (lassen). Dieses aktiviert den Leser, startet das gewünschte Programm, wartet auf Beendigung des Programms und schließt zum Schluß die Verbindung zum Leser. Das müsste doch unter Linux auch möglich sein, und somit von Reiner-SCT implementiert werden können?
  18. Schade, dass hier einige Fragen untergehen oder Postings gelöscht werden. Genau der gleiche Verhalten wie bei dem von Reiner SCT zu Verfügung gestellten Linuxtreiber. Der aktuellste Debian Treiber: libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14-2_amd64.debpcsc-cyberjack (3.99.5final.sp14-2).deb Der von Reiner SCT Treiber: libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14_amd64_u2004.deb Was wurde von Rein SCT beim Reiner Linuxtreiber angepaßt? Wurde das Paket wirklich angepaßt oder nur umgelabelt? MfG aron Debian: md5sum libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14-2_amd64.deb 3e4c61087c290e0d48005b882dd84913 libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14-2_amd64.deb Reiner SCT: md5sum libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14_amd64_u2004.deb 9dc8ae5eb2bd61e14c2d55cb45566e24 libifd-cyberjack6_3.99.5final.sp14_amd64_u2004.deb
  19. Letzte Woche
  20. Nein funktioniert nicht, da keine PCSC-Kommunikation mit dem Ladegerät stattfinden kann, schaltet sich der Leser kurz nach dem Einstecken wieder ab
  21. Hallo, die Frage ist irgendwie 2 x untergegangen, gibt es da keine Antwort?
  22. Ohne genaue Definition der Systemumgebung stimmt das, deshalb wurde dieser Punkt nachträglich editiert.
  23. Nein, das macht er nicht. Unter Windows bleibt der Leser immer aktiv, und wartet auf Kommunikation. Bei mir hat sich der Leser noch nie abgeschaltet. Vielleicht ist es anders wenn man für den USB-Anschluß den Energiesparmodus aktiviert (sollte man nicht machen, da er sich häufig nicht deaktivieren lässt und man das Gerät dann vor dem Gebrauch immer aus- und wieder einstecken müsste), standardmäßig ist dieser deaktiviert.
  24. Es liegt weder am Linuxtreiber noch am Leser, wenn der PCSC-Dienst nicht läuft und keine Applikation über diesen auf den Leser zugreift, schaltet sich der Leser wegen fehlender PCSC-Kommunikation ab. Wenn Sie nur TANs generieren möchten und sonst nichts, empfehle ich den tanJack photo QR, der muss nicht mal geladen werden und die Batterien alten ewig. Änderung: Punkt zu Windows 10 entfernt
  25. OT Der Reiner tanJack deluxe ist fast ein Handy und hat einen Akku. Jetzt wieder zurück zu dem unfertigen Linuxtreiber von Reiner SCT.
  26. Im Übrigen muss es doch eine Lösung für das Problem geben. Kann doch nicht sein, dass es nicht zu lösen geht.
  27. Ob Du nun den cyberJack-Standard an ein USB-Ladegerät hängst oder den deluxe... Schaun wir mal.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.