Jump to content
Kathmoon

cyberJack one und Postbank (chipTAN Verfahren)

Empfohlene Beiträge

Nichts einfacher als das. Sie beziehen sich auf diese Anleitung der Postbank:

4. TAN-Generator starten
Legen Sie nun Ihre Postbank Card (Debitkarte) in den TAN-Generator ein und drücken Sie die „TAN"-Taste für ca. 4 Sekunden, bis auf dem Display kurz „ATC Anzeige aktiviert“ und anschließend „Startcode“ erscheint. Geben Sie dann den Startcode „103“ ein und drücken Sie anschließend zweimal auf „OK".

Beim cyberJack one gehen Sie bitte wie folgt vor:

Drücken Sie die Zahnrad-Taste bei eingeführter Chipkarte. Wechseln Sie in das Menü TAN erstellen. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste. Wechseln Sie nun mit

Hilfe der Pfeiltasten in das Menü TAN mit ATC. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste. Es erscheint „Start-Code:“ im Display. Geben Sie dann den Startcode „103“ ein und drücken Sie anschließend zweimal auf „OK". Gehen Sie dann nach der Anleitung der Postbank weiter vor

Viele Grüße Ihr REINER SCT -Team

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb REINER SCT Admin-02:

Nichts einfacher als das. Sie beziehen sich auf diese Anleitung der Postbank:

4. TAN-Generator starten
Legen Sie nun Ihre Postbank Card (Debitkarte) in den TAN-Generator ein und drücken Sie die „TAN"-Taste für ca. 4 Sekunden, bis auf dem Display kurz „ATC Anzeige aktiviert“ und anschließend „Startcode“ erscheint. Geben Sie dann den Startcode „103“ ein und drücken Sie anschließend zweimal auf „OK".

Beim cyberJack one gehen Sie bitte wie folgt vor:

Drücken Sie die Zahnrad-Taste bei eingeführter Chipkarte. Wechseln Sie in das Menü TAN erstellen. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste. Wechseln Sie nun mit

Hilfe der Pfeiltasten in das Menü TAN mit ATC. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste. Es erscheint „Start-Code:“ im Display. Geben Sie dann den Startcode „103“ ein und drücken Sie anschließend zweimal auf „OK". Gehen Sie dann nach der Anleitung der Postbank weiter vor

Viele Grüße Ihr REINER SCT -Team

Hallo Admin-02,

bitte sehen Sie sich die angehängte Datei an. Ich denke, das Problem liegt bei der Postbank. Seit heute Vormittag versuche ich, dort Hilfe zu erhalten. Habe zwar eine Ticket ID erhalten (gestern schon), aber bisher keine Antwort. Per Telefon ist auch nichts zu machen - permanente Überlastung.

Aber aus Ihren Aussagen entnehme ich, dass das Arbeiten mit dem Cyberjack One in Verbindung mit der Postbank grundsätzlich funktioniert. Das ist für mich zunächst das Wichtigste. Im anderen Fall müsste ich das Gerät nämlich umtauschen. Gerade die geniale Möglichkeit, mit einem Gerät sowohl Chipkartenleser- als auch TAN-Generator-Aufgaben bei zwei verschiedenen Banken durchzuführen, haben mich zum Kauf des neuen Gerätes bewogen.

Nun werde ich mich weiter in Geduld fassen und auf eine Reaktion der Postbank warten.

Ihnen herzlichen Dank für Ihre Hilfe

U. Moonen

 

 

1 Fehlermeldung.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Admin-02,

habe per Gerätemanager auf neue Versionen geprüft und ein Update mit Neustart durchgeführt. Die Base Components zeigen nach wie vor Ver. 7.6.1.

Bei USB 01 und Modul Store glaube ich vorher 1.2.3 gelesen zu haben.

Wie geht's nun weiter? Noch 'ne Idee?

 

 

 

 

Geräteman.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inzwischen hat sich die Postbak zum Thema geäußert:

 

Betreff: AW: Legitimierte Mitteilung: Online Banking ID[|#15010490#|]
Datum: Tue, 20 Nov 2018 09:18:03 +0100 (CET)
Von: Selectkunden <select@postbank.de>
Antwort an: select@postbank.de
An: umoonen@schnitzke-reisen.de


 

Sehr geehrter Herr Moonen,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie können im neuen Banking & Brokerage das chipTAN-Verfahren nicht nutzen. Gerne habe ich für Sie nachgesehen. Sie haben Recht. Dass Sie sich darüber ärgern, kann ich sehr gut verstehen.

Hier liegt aktuell ein Fehler vor, von dem auch Sie betroffen sind. Unsere Techniker wurden bereits informiert und haben sich des Fehlers angenommen. Ich kann Sie nur um Ihr Verständnis und Ihre Geduld bitten.

Sie haben die Möglichkeit, dass chipTAN-Verfahren noch über das bisherige Online-Banking zu nutzen. Dieses steht Ihnen momentan noch zur Verfügung.

Haben Sie weitere Fragen? Ich bin gerne für Sie da.

Wir möchten, dass Sie mit unserem Service zufrieden sind. Dazu benötigen wir Ihr Feedback. Bitte bewerten Sie unsere Antwort. Klicken Sie einfach hier.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Simokat
SELECT-Kundenbetreuung

Telefon: 0228 - 5500 5000
Telefax: 0228 - 5500 5055
E-Mail: select@postbank.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herr Moonen,

dann hat also die Postbank in ihrem System was umgestellt. Das ist sehr ärgerlich. Da haben wir leider keinen Einfluss drauf. Dann hoffe ich, dass die Postbank den Fehler in ihrem System korrigiert. Ich drück die Daumen.

Der Fehler den Sie von uns erhalten haben, ist auch behoben. Ich habe gerade aktuelle Treiber online gestellt, da kam es zu einer Überschneidung. Es ist auch immer von Vorteil die Treiber als auch die Firmware  (1.2.4) aktuell zu halten.

Viele Grüße

Admin02

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Admin02,

die Postbank antwortet mir auf meine Bitte mich zu informieren, wenn mein Problem gelöst ist, folgendermaßen:

Sehr geehrte Frau Moonen,
vielen Dank, dass Sie uns noch einmal geschrieben haben. Es tut mir leid, dass Sie Ihre Postbank Card auch weiterhin nicht im chipTAN-Verfahren aktivieren können. In Ihrer ersten Anfrage erwähnen Sie, dass Sie den Generator Typ "Reiner SCT Cyberjack One" nutzen möchten. Haben Sie diesen an Ihren PC angeschlossen und damit die Secoder-Funktion aktiviert? Diese können Sie im Postbank Online-Banking und im neuen Banking & Brokerage nicht nutzen.
Sollte dieses Gerät auch ohne USB-Anschluss funktionieren, versuchen Sie die Karte bitte noch einmal zu aktivieren.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Balcerzak
SELECT-Kundenbetreuung
Telefon: 0228 - 5500 5000
Telefax: 0228 - 5500 5055
E-Mail: select@postbank.de

Gibt es eine Lösung für mich - außer mein Konto zu einer anderen Bank zu verlegen :angry::D ?

Schöne Grüße von Ulla Moonen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaube der gute Mann vom Postbank Support verwechselt und vermischt da mehrere Themen. Ja der cyberJack one ist ein secoder-Leser, wenn er über USB angeschlossen wird. Er hat aber auch eine TAN-Generator-Funktion, die nach chipTAN 1.1 arbeitet.

Ich werde mal versuchen den Support von der Postbank zu kontaktieren und versuchen zu erfragen, was er genau meint. Ich werde es außerdem mal mit einem Konto der Postbank probieren. Da bekomme ich aber erst nächste Woche meine Karte, um dies zu testen.

Ich halte hier auf dem Laufenden.

Bitte entschuldigen Sie die Unnanehmlichkeiten.

Viele Grüße aus dem kalten Schwarzwald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Admin-02,

DANKE - dass Sie sich so für mein Problem engagieren! Und das schon morgens um 6.32 Uhr!! Ich warte gern auch ein paar Tage länger, wenn dann ein erfreuliches Ergebnis herauskommt.

Schöne Grüße aus der feuchten Rheinischen Tiefebene ... der kalte Schwarzwald ist bestimmt doch schöner :)

Ulla Moonen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin so frei, das Thema gleich zu nutzen. Ich habe auch den cyberJack One gekauft und leider erst danach diesen Beitrag gesehen.

Ich habe heute versucht, in der Postbank chipTAN einzurichten:

1. Im "alten" Banking (mit Kontonummer und PIN) erhalte ich immer eine Fehlermeldung, es sei die falsche TAN eingegeben worden.

2. Im "neuen" Banking (mit Postbank-Id) erhalte ich die Meldung, dass die Anmeldung derzeit nicht möglich sei.

Hat bei Ihnen die Freischaltung der Girokarte im alten Banking noch funktioniert? Bereits das geht bei mir nämlich nicht. (Ich habe jetzt bereits zwei Versuche im alten und einen im neuen Banking gemacht und möchte ungern den Zugang komplett sperren, deswegen habe ich jetzt erstmal die "Versuchsreihe" beendet.)

Ist da noch irgendein Trick dabei, wie man das chipTAN-Verfahren erstmals einrichtet?

Gruß
Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Iisari,

die gleichen Fragen, die Sie stellen, haben mich auch an meine Grenzen gebracht. Nicht im alten und nicht im neuen Banking funktioniert es.

Daraufhin habe ich mich am 18.11. hier im Forum eingeschrieben und habe große Unterstützung von einem IT-Mitarbeiter der Fa. Reiner SCT (Admin-02) erhalten. Er versucht nun mit der Postbank-IT ins Gespräch zu kommen, denn am Cyberjack One liegt's nicht. Die Postbank scheint da etwas hinterher zu hinken. Ich weiß nicht, ob Sie meinen Schriftwechsel mit Admin-02 lesen können oder ob ich dafür etwas freigeben muss. Bin ja selbst noch neu hier im Forum. Werde Sie auf jeden Fall informieren, wenn Admin-02 etwas in unserer Sache erreicht hat.

Aber prima, jetzt sind wir schon zu zweit - das erhöht den Druck ;)

Schöne Grüße von Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lisa,
hallo Ulla,

so ich habe meine Karte bekommen. Konnte es also auch testen und habe das gleiche Problem gehabt.

Wir konnten auch herausfinden, woran das liegt. Es gibt verschiedene Spezifikationen, um TANs zu generieren. Leider verwendet die Postbank noch Standards, die schon 10 Jahre alt sind, um die Erstinitialisierung eines Kontos durchzuführen. Ich konnte mit einem alten TAN-Generator mein Konto aktivieren.

Einen Anruf bei der Support-Hotline ergab, dass der Postbank das Problem nicht bekannt ist und bis jetzt haben sie (Postbank) jeden aktiviert bekommen. Also mein Rat, bitte wendet euch  direkt an die Support-Hotline (0228 - 5500 5000) der Postbank, da hilft man gerne. Bitte haltet uns hier auf dem Laufenden. Das würde mich echt interessieren.

Wir versuchen aber parallel Kontakt mit der Postbank aufzunehmen und sie zu überzeugen, den Prozess anzupassen.

Viele Grüße

Admin-02

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Admin-02 für die Infos. Ich werde mich noch einmal mit der Postbank Support-Hotline in Verbindung setzen. Sieht ja wirklich so aus, als ob es nur an der Erstinitialisierung läge. Das hatte ich bei der Postbank ja auch schon mal ins Gespräch gebracht  ...  :)

Wenn ich etwas erreiche, melde ich mich auf jeden Fall hier. Mit Lisa habe ich auch Kontakt aufgenommen. Mal sehen, wann wir die Admins bei der Postbank endlich überredet haben und unsere Konten weden freigeschaltet.

Herzliche Grüße von Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Admin-02,

danke schon mal. Leider bleiben noch Fragen offen:

1. Welchen alten TAN-Generator haben Sie genau verwendet? Notfalls würde ich versuchen, so einen alten zu kaufen, um das Konto erstmal freizuschalten. Haben Sie noch solche alten Modelle im Shop zum Verkauf?

1. a) Falls nicht, können Sie das Modell bitte genau spezifizieren?

2. Konnten Sie nach der Initialisierung des Verfahrens die chipTAN mit dem cyberJack one im Online-Banking verwenden? In welcher Version, "altes" (mit Kontonummer) oder "neues" (mit PostbankID)?

3. Falls 2 positiv zutrifft, konnten Sie chipTAN mit dem cyberJack in einer Banking-Software verwenden?

4. Falls 2 und 3 positiv, welche Postbank-Kennung haben Sie in der Software verwendet, Kontonummer oder PostbankID?

btw: Ich verwende Banking4 unter Windows 7. Dort möchte ich das Verfahren einsetzen, das Web-Banking ist nicht so wichtig, ich brauche nur die Initialisierung, um danach mit der Software weiterzumachen. (Ich habe noch keinen Kontakt zur Postbank aufgenommen, deswegen wäre Rückmeldung schön.)

Gruß

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lisa,

zu deinen Fragen.

 

1. https://shop.reiner-sct.com/tan-generatoren-fuer-sicheres-online-banking/tanjack-optic-cx

2. Ja das konnte ich. Hat super mit dem one geklappt. Geht aber dann nur manuell.

3. das muss ich noch testen. Soltle aber kein problem sein. Ich aktualisiere dann morgen meine Beitrag.

4. siehe 3.

Du könntest unter baning 4i sogar chipTan usb verwenden, dann muss nicht die DAten manuell eingegeben werden. Ich teste es morgen mal mit banking 4i. Ich melde mich morgen.

 

Viele Grüße

Admin-02

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade Kontakt zum zuständigen Bereich bei der Postbank gehabt. Die Mitarbeiterin sagt, dass es der Postbank nicht möglich ist, die Erstinitialisierung für das Chiptanverfahren für mein Konto durchzuführen. Das ginge nur mit der Debitkarte, die in meinem Besitz sei.

Sie empfielt, mir einen (älteren) TANgenerator bei Freunden oder Nachbarn auszuleihen, um die Erstinitialisierung durchzuführen. Danach sollte alles funktionieren. 

Jetzt werde ich heute Abend mal eine Nachbarin, von der ich weiß, dass sie per Flickercode ihre Aufträge an die Stadtsparkasse freigibt, bitten, mir das Gerät zu leihen.

Und dann melde ich mich wieder !!

Schöne Grüße von Ulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Schritt weiter bin ich nun: mit dem brandneuen TANgenerator Reiner SCT optic CX, den meine Nachbarin gerade heute Mittag von ihrem Sparkassen-Berater erhielt, habe ich es geschafft, das Chiptan-Verfahren für mein Konto freizuschalten. In meinem Bankingprogramm Starmoney 11 ist Chiptan nun auch verfügbar. (1x HBCI mit PIN/TAN) aktualisiert).

Der Auftrag scheitert aber mit Fehlermeldung:(Sendeprotokoll)

27.11.2018 18:36:45  -  Der Ausführungstermin wurde auf den nächstmöglichen Buchungstag verschoben.
27.11.2018 18:36:45  -  Auftrag empfangen - Sicherheitsfreigabe erforderlich
27.11.2018 18:36:45  -  Die chipTAN ist nicht korrekt. Bitte reichen Sie Ihren Auftrag erneut ein.

Im Internetbanking der Postbank ist das Ergebnis ähnlich: (mit manueller Chiptan-Erzeugung, mit und ohne ATC)

image.png.467f42ee5758e1fa65df03c23cca2163.png

Unterdessen wurde mein Zugang wegen 3maliger falscher TAN-Eingabe gesperrt. Mithilfe des 'echten' TANgenrators, den ich glücklicherweise noch nicht zurück gegeben hatte, konnte ich das Verfahren wieder entsperren. Aber nun habe ich schon wieder 2 Falschmeldungen erhalten und warte lieber bis morgen ...

Oder auf 'göttliche Eingaben'

Genervter Gruß von Ulla :angry:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Konnte mir nicht verkneifen, es bei der Postbank noch einmal mit dem alten Onlinebanking zu versuchen.

Meldung: diese Anwendung steht zurzeit leider nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich muss jetzt unbedingt was essen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulla,

kann ich sehr gut nachvollziehen, mein Mitgefühl ist Dir sicher. Man weiß halt nicht, ob bei der Postbank wirklich gerade "geschraubt" wird oder ob der Fehler noch bei einem selbst liegt oder evtl. sogar an StarMoney? Oben schrieb der Admin jedoch, dass er den cyberJack one im Online-Banking der Postbank benutzen konnte. Das widerspricht jetzt Deinen Erfahrungen, dass der cyberJack one nach der Freischaltung des Verfahrens im Web-Banking nicht funktionierte.

@admin-02: Sie sagen zwar, dass Sie den cyberJack One nach der Aktivierung im Web-Banking verwendet haben, leider ist der Rest offen?

1. Auf welchem Zugangsweg erfolgte die Aktivierung des Verfahrens (mit Kontonummer oder mit Postbank-ID)?

2. Auf welchem Zugangsweg erfolgte die erfolgreiche Verwendung des cyberJack One im Web-Banking (mit Kontonummer oder mit Postbank-ID)?

3. Der Zugangsweg ist auch für die Verwendung in der Software wichtig, ob man den Zugang mit Konto-Nr. oder mit Poba-Id verwendet? Welchen haben Sie ausprobiert?

Es tut mir leid, dass ich so nerve. Aber ich möchte schon vergleichbare Ausgangsbedigungen schaffen. Wenn der cyberJack One für die Postbank nicht geeignet sein sollte, wäre das ebenfalls wichtig zu wissen.

Wenn Sie morgen berichten, ob Sie das Verfahren in Banking4 benutzen konnten, können Sie vielleicht explizit noch was dazu sagen?

Vielleicht könnten Sie auch eine Empfehlung geben, welchen der "echten" TAN-Generatoren mit USB man bei der Postbank zuverlässig (!) benutzen kann. Mir geht es auch hauptsächlich um die Nutzung in Banking4 per USB, der kleine tanJack optic CX hat halt kein USB :(

Herzliche Grüße
Lisa

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen wunderschönen guten Morgen,

so ich habe mal getestet. Was habe ich gemacht?

1. cyberJack one, Postbank, StarMoney 11 chipTAN USB als TAN Verfahren ausgewählt -> Funktioniert perfekt, Überweisung konnte ich durchführen Ulla was bei dir nicht funktioniert, kann ich nicht sagen. Vlt. kannst du es genauer formulieren.

2. cyberJack one, Postbank-Konto, Bankig 4W, das hat leider gar nicht funktioniert. Ich konnte nur 2 TAN Verfahren (chipTAN optisch und chipTAN manuell) auswählen. ICh muss gerade mit dem Hersteller der Software sprechen, warum das so ist. Tut mir leid Lisa das es nicht fuktioniert. Zu deinen Fragen n och. Ich habe mich mit der ID angemeldet und da wo die PIN abgefragt wird, muss man das Passwort eingeben, nicht die PIN von der Karte.

 

Viele Grüße Admin-02
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich habe auch die Info von Subsembly bekommen, die ich gerne ungefiltert weitergebe.

"ChipTAN USB wird bei uns nur in den neuen Banking4 v7 Versionen unterstützt. Diese gibt es bereits jetzt als Beta auf <https://subsembly.com/buybanking4w.html#Beta>. Wir planen die Version 7 am kommenden Montag zu veröffentlichen."

Viele Grüße

Admin-02

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Admin-02,

gestern abend wollte ich gerade den tanJack SCT optic CX bestellen, nach den Beiträgen von Ulla habe ich es wieder abgebrochen.

Die neue Beta v7 von Banking4 habe ich schon installiert und konnte bei der Skatbank den cyberJack one mit chipTAN auch verwenden.

1. Da ich ja nun doch noch einen zweiten tanJack brauche (um das Verfahren freizuschalten), würde ich gerne doch einen mit USB nehmen. Welcher der tanJacks mit USB kann denn diese (alten) Verfahren zur Freischaltung bei der Postbank noch? (Sie könnten das ja einfach ausprobieren. Nach dreimaligem Fehlversuch oder Abbruch wird ja offenbar der Zugang gesperrt und muss erst wieder entsperrt werden. Mit welchem TAN-Generator kann ich den Zugang dann wieder freischalten?)

2. Habe ich das richtig verstanden, dass Sie die Freischaltung des Verfahrens im Web-Zugang mit Postbank-ID und Kennwort vorgenommen haben?

3. a) Habe ich das richtig verstanden, dass die Postbank bei der Freischaltung des Verfahrens nur alte TAN-Generatoren mit alter Spezifikation zulässt?

3. b) Für Überweisungen im Web-Banking lässt sie jedoch neuere TAN-Generatoren (mit anderen Verfahren) zu? Ist das so richtig?

4. Wenn 3. b) zutrifft, können Sie bitte so nett sein und den cyberJack one im Web-Banking der Postbank mit manueller TAN-Erzeugung (per USB) benutzen, ob das funktioniert? Ich würde halt gerne hören, OB der cyberJack one im Web-Banking notfalls eingesetzt werden kann?

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich so detailliert frage. Ich möchte gern gleiche Ausgangsbedingungen sicherstellen. Ich möchte mit der nächsten Bestellung das richtige Gerät kaufen.

Gruß
Lisa

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Ihren Fragen.

1. Es geht mit keinem USB Chipkartenleser der das macht, da diese alle nach chipTAN 1.1 arbeiten, welches von der Postbank nicht unterstützt wird. Da war meine Empfehlung des CX schon korrekt. Weil ein USB bringt Ihnen im Webbanking gar nichts. Da über Webbrowser der Chipkartenleser per USB nicht angesprochen wird. Eine Sperrung habe ich noch nicht hinbekommen. Entsperren geht auch auf dem gleichen Wege mit dem tanJack CX.

2. Korrekt Annahme. Ich habe mit der POST ID und Passwort und einem tanJack CX das Konto freischaltgen können.

3a. Korrekt.

3b. Korrekt

4. Das funktioniert hervorragend. Dazu brauch der one aber kein USB. Der dient im Falle der manuellen Erzeugung nur für den Strom und da der One auch autark arbeiten kann braucht es kein Strom.

Noch mal zusammengefasst. Man brauch für die Erstinitialisierung und zum Entsperren des Postbankkontos Leser die nach dem Standard hhD1.4 arbeiten. Das ist zur zeit nur noch der tanJack CX, SR (nicht mehr bei uns erhältlich) oder der tanJack Bluetooth. Alle Chipkartenleser die per manuell die TAN generieren, das sind die USB-Leser (cJ one, standard, komfort, secoder) arbeiten nach dem Standard chipTAN 1.1. Im "normalen" Betrieb, also Überweisungen funktioniert die TAN-Erzeugung manuell über das Web-Banking/Browserbanking oder per chipTAN USB mit Hilfe von Finanzsoftware, wie StarMoney, Banking 4Beta7 hervorragend.

Wenn noch Fragen sind, immer her damit. Ich versuche sie gerne zu beantworten.

 

Viele Grüße

Admin-02

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...