Jump to content

Zeiterfassung Schichtplanung + Urlaub


Empfohlene Beiträge

Hallo,

erstmal schade, dass es für diesen Bereich kein eigenes Forum gibt, sondern nur für die ganzen Cyberjack Dinge.. nunja..

Ich hoffe ich bin hier richtig jetzt?

 

Unser Vertriebspartner antwortet mir leider immer unzuverlässig, deshalb dachte ich, ich versuch es über diesem Weg:

Wir nutzen einen Windows 7 Rechner als Server für unser Zeiterfassungssystem, das läuft soweit auch stabil und zuverlässig.

Jetzt haben wir das Schichtplanungsmodul gekauft und wollten es einsetzen. Es gibt jetzt aber 2 Probleme:

 

1.

BenutzerA wird für die Schichtplanung aktiviert. Der VorgesetzteA kann nun je nach zugeteilten Rechten alles beim Mitarbeiter machen, ihn auch den Schichten zuteilen.

Die Personalverwaltung (angemeldet als super-user) darf dann dem Mitarbeiter keinem Urlaub mehr zuweisen?

Das ist bei "nicht Schichtbetrieb" jedoch von Ihr möglich.

Der VorgesetzteA könnte zwar über das USA Modul Urlaub eintragen, das ist aber gar nicht gewünscht.

 

2.

Als wir versuchten das Problem mit dem Antragswesen zu umgehen gab es weitere Komplikationen. Die Personalverwaltung konnte ohne Probleme einen Antrag für MitarbeiterA stellen und genehmigen, so dass der MitarbeiterA nun auch Urlaub hatte. 

Jedoch kann dieser Urlaub von niemanden mehr gelöscht werden. Weder als Super-User/Admin, noch vom Vorgesetzten.

Egal ob über das USA Modul oder andere Wege versucht wird den Urlaub zu löschen bleibt er erhalten.

Selbst die Anträge können nicht storniert oder gelöscht werden was recht nervig ist.

Es sieht teilweise wie ein Bug aus, als ob die Oberfläche nicht richtig reagiert oder ausgegraut ist.

 

Uns ist auch aufgefallen, das abgelehnte Anträge nachträglich noch vom Mitarbeiter stornierbar sind. Ist irgendwie auch verwirrend.

Manchmal fehlen hier und da auch Scrollbalken oder Fenster lassen sich nicht vergrößern, was wirklich nervig ist.

 

Vielleicht hat jemand dafür ja eine Erklärung parat oder auch die gleichen Probleme?

 

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Schmidt

System 180 GmbH

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun nochmal erneute Test gemacht und folgendes festgestellt:

 

Wird ein Antrag auf Urlaub zuerst genehmigt, kann ich ihn auch stornieren über das Antragsmodul.

Wird die Stornierung aber abgelehnt, dann kann ich nichts mehr machen.

Weder den Antrag ändern noch erneut stornieren ist dann möglich.

 

Irgendwie muss ich doch meine eigenen Entscheidungen rückgängig machen können.

Das ist für mich dann eindeutig ein Bug, dass der Antrag tot im Hintergrund liegt aber niemand mehr den Antrag anpassen kann.

 

----------------------

 

Außerdem wäre es echt genial, wenn ich einen Mitarbeiter mit allen Buchungen exportieren könnte als csv (dieses anpassen kann) und dann den Mitarbeiter wieder importieren könnte.

Ohne weiteres ist es ja nicht mal möglich alle Buchungen eines Mitarbeiters zu exportieren.

 

Wir haben uns nun ein PHP Script gebastelt, welches aus einem Excelreport die Zeiten in das CSV importformat umschreibt. Jedoch müssten alle Urlaubstage und Sonderbuchungen nachgetragen werden, was bei einem Mitarbeiter der mehrere Jahre dabei ist auch nicht gerade wenig Aufwand ist.

Gibt es eventuell eine Importfunktion mit der ich Sonderbuchungen für einen Mitarbeiter aus einer CSV importieren kann?

 

----------------------

Edit:

Kann ich den Antrag irgendwie aus der MaxDB löschen oder hat er zu viele Abhängigkeiten die ich beachten müsste?

 

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Ich habe nun nochmal erneute Test gemacht und folgendes festgestellt:

 

Wird ein Antrag auf Urlaub zuerst genehmigt, kann ich ihn auch stornieren über das Antragsmodul.

Wird die Stornierung aber abgelehnt, dann kann ich nichts mehr machen.

Weder den Antrag ändern noch erneut stornieren ist dann möglich.

 

Irgendwie muss ich doch meine eigenen Entscheidungen rückgängig machen können.

Das ist für mich dann eindeutig ein Bug, dass der Antrag tot im Hintergrund liegt aber niemand mehr den Antrag anpassen kann.

 

----------------------

 

Außerdem wäre es echt genial, wenn ich einen Mitarbeiter mit allen Buchungen exportieren könnte als csv (dieses anpassen kann) und dann den Mitarbeiter wieder importieren könnte.

Ohne weiteres ist es ja nicht mal möglich alle Buchungen eines Mitarbeiters zu exportieren.

 

Wir haben uns nun ein PHP Script gebastelt, welches aus einem Excelreport die Zeiten in das CSV importformat umschreibt. Jedoch müssten alle Urlaubstage und Sonderbuchungen nachgetragen werden, was bei einem Mitarbeiter der mehrere Jahre dabei ist auch nicht gerade wenig Aufwand ist.

Gibt es eventuell eine Importfunktion mit der ich Sonderbuchungen für einen Mitarbeiter aus einer CSV importieren kann?

 

----------------------

Edit:

Kann ich den Antrag irgendwie aus der MaxDB löschen oder hat er zu viele Abhängigkeiten die ich beachten müsste?

 

MfG

Hallo zusammen 

 

wir haben das gleiche Problem mit den toten Anträgen, bei ablehnen des Stornos.

Leider bringt das bei bereits genehmigten Anträgen das gesamte Urlaubskonto des Antragstellers in Schieflage

 

gibt es dafür keine Lösung/Workaround ?

 

VG  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

zum Thema Tote Anträge:

Ggf. vor der Durchführung Betriebsrat informieren.

Dann Passwort des Antragstellers rücksetzen, sich mit dem Namen des Antragstellers einloggen und Antrag stornieren.

Nun sich wieder als Admin einloggen und Storno genehmigen.

Nun ist der Urlaub ausgetragen.

Antragsteller nach Krankheit, etc. über das Vorgehen bzw. über das neu vergebene Passwort informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Reiner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

wir setzen die neueste Version 5.04.08 ein und der Bug mit den abgelehnten Stornoanträgen besteht noch immer.

 

Wir wollten eigentlich zeitnah unsere Urlaubsanträge über TimeCard abwickeln. Bei diversen Tests ist uns dieser Bug aufgefallen.

 

Wird ein Stornoantrag abgelehnt (könnte auch "aus Versehen" passieren), dann lässt sich der eingetragene Urlaub an keiner Stelle mehr löschen. Weder als Admin in der TimeCard Übersicht, noch über das Antragswesen oder das USA-Modul.

 

Hier muss dringend eine Möglichkeit hin, bereits entschiedene Anträge zumindest als Administrator nachträglich ändern zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ddevos

 

In der Version 5.04.08 wird sich auch nichts mehr verändern. Aktuell sind wir in der Version timeCard 6.00.04.

 

Wie oben beschrieben von Reiner273 ist das der Workarround mit dem man die Anträge herausbekommt und dieser

Ist auch bei vielen Kunden mit Betriebsrat und Datenschützern so gewünscht.

 

Gerne können wir uns einmal zusammen die Möglichkeiten anschauen, einfach kurz melden

 

Gruß

Markus Zahner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ddevos

 

In der Version 5.04.08 wird sich auch nichts mehr verändern. Aktuell sind wir in der Version timeCard 6.00.04.

 

Wie oben beschrieben von Reiner273 ist das der Workarround mit dem man die Anträge herausbekommt und dieser

Ist auch bei vielen Kunden mit Betriebsrat und Datenschützern so gewünscht.

 

Gerne können wir uns einmal zusammen die Möglichkeiten anschauen, einfach kurz melden

 

Gruß

Markus Zahner

 

Hallo Herr Zahner,

 

bei einem bereits abgelehnten Storno-Antrag lässt sich kein weiterer Storno Antrag einreichen!

 

Genau das ist das Problem. Meine Kollegin und ich haben es genauso getestet. Sie hatte den Stornoantrag eingereicht, dieser wurde abgelehnt. Weder meine Kollegin (als "User") mit ihrem Login, noch ich als Administrator haben irgendeine Möglichkeit, hier korrigierend einzugreifen.

 

Es geht nicht um bereits genehmigte Urlaubsanträge, die ich stornieren möchte. Da macht der Workaround Sinn - wobei man den "Stornoantrag" ja auch als Admin einreichen kann. Es geht um abgelehnte Stornoanträge, die nicht mehr auswählbar sind für einen erneuten Stornoantrag.

 

Diese Urlaubstage bekomme ich nicht mehr aus dem jeweiligen Konto raus. In der Buchungsübersicht steht dann "Urlaub [Antrag X]" oder so ähnlich. Keine Chance diesen Urlaub wieder zu entfernen!

 

Die Kollegin kann keinen Stornoantrag mehr machen. Der Antrag ist nicht mehr "offen" sondern unter "abgelehnt" zu finden. Man kann den Status des Antrags auch nicht mehr ändern.

 

Nach Rücksprache mit einem Vertriebspartner ist dies auch bei Version 6.0.0.4 so. Wir sind gerade dabei, das Update einzuspielen. Werde das dann nochmals testen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Kurze Rückmeldung nach Installation von TimeCard 6.00.04:

 

Problem besteht weiterhin. Gebuchte Urlaubsanträge, bei denen ein darauffolgender Stornoantrag abgelehnt wird, lassen sich daraufhin nicht mehr löschen. Weder über einen erneuten Stornoantrag noch in irgendeiner Form über Adminrechte. Auch der eigentliche Entscheider, der den Stornoantrag abgelehnt hat, kann seine Entscheidung nicht mehr rückgängig machen. In solchen Fällen bleibt also ein Urlaubstag stehen, obwohl der jeweilige Mitarbeiter ggf. gar keinen Urlaub macht.

 

Bitte dringend die "Schleife" anpassen, damit es nicht zu so einer Sackgasse kommt.

 

Wie oben beschrieben reicht es ja bereits aus, dass sich der Entscheider einmal kurz verklickt - es gibt hier auch keinerlei Rückfrage bei der Entscheidung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Genau das gleiche Problem haben wir auch. Das sollte dringend gefixt werden.

Und der Workaround hat bei uns nicht funktioniert. Genehmigter Urlaubsantrag wurde vom Mitarbeiter storniert. Der Vorgesetzte hat die Stornierung genehmigt -> Fehlermeldung und der Urlaub ist nicht mehr zu löschen. Auch nicht mit 2. Stornoantrag (Der eigentlich nicht hätte machbar sein sollen). Jetzt bekommen wir den Urlaub NIE WIEDER raus!

Entstanden ist das Problem, weil sich ein Mitarbeiter im Urlaub krank gemeldet hat. Eigentlich sollten die Urlaubstage mit Krankmeldung dann nicht als Urlaubstage verbucht werden. Wie ist der Vorgang dafür? Mitarbeiter ist 2 Tage in seinem Urlaub krank. So, was storniert man dann????

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 years later...
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.