Jump to content

D12turb3d

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über D12turb3d

  • Rang
    Neues Mitglied
  1. Wunderbar! Ich danke Dir für die ausführliche Erklärung. Der Workaround ist nett (und hilft natürlich ungemein!), jedoch denke ich, dass bei der Installation / bei dem ersten Programmstart neben der Abfrage der Server-IP bzw. DNS-Name ebenfalls aus oben genannten Gründen abgefragt werden soll, über welches Interface denn die Kommunikation mit dem Server stattfinden soll....
  2. Vielen Dank für den Hinweis! "Anwendung kann nicht registriert werden [Interner Fehler]" war die nächste Fehlermeldung, die ich erhalten habe. Nach deaktivierung aller ungenutzten Netzwerkverbindungen war der Fehler behoben. Gut zu wissen; ich habe mir die Finger wund gegoogelt und den Fehler gesucht....
  3. Lösung: Obwohl der Client bei dem ersten Start nach der IP des Servers fragt, muss der DNS-Name der Servers vom Client aufgelöst werden können! Also entweder den Fehler im DNS-Server / der Namensauflösung suchen, oder einfach in der hosts-Datei des Clients einen entsprechenden Eintrag erstellen.
  4. Wenn das Problem noch aktuell sein sollte: Ich stand vor dem identischen Problem (über VPN), Abhilfe bei mir: In der Windows hosts-Datei eine Eintrag mit der IP des Servers und dem DNS-Namen hinzufügen. Danach hats geklappt. Gruß Sebastian
  5. Hallo zusammen, hat noch jemand das Problem, dass der timeCard- Client nicht über eine VPN-Verbindung funktioniert? Folgende Konfiguration ist vorhanden: timeCard-Server: 192.168.2.XXX, Firewall deaktiviert, Portfreigaben in Virenscanner eingerichtet / testweise deaktiviert, VPN-von Standort A (Subnet des timeCard-Server, s. o) zu Standort B; Subnet timeCard-Client) - alle Dienste/Services erlaubt. PING / RDP, etc. funktionieren einwandfrei; nur der timeCard-Client nicht... Woran kann es liegen ? Gruß, Sebastian
×
×
  • Neu erstellen...