Jump to content

Kamelie

Members
  • Gesamte Inhalte

    72
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Kamelie

  • Rang
    Profi

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    - Inhalt des Feldes Interests -
  1. Ich kann nur zu dem letzten Teil was sagen: Bei REINER SCT habe ich mir eine QES gekauft und diese nach einer recht langwierigen Prozedur (lag da wohl auch an mir selber) auf meinen nPA gespeichert. Dann habe ich mir das kostenfreie Programm SecSigner.exe herunter geladen und installiert. Kann man z.B hier runter laden: https://www.seccommerce.de/de/products/secsigner/download.html Mittels des Progs und meines nPA kann ich nunmehr alle Dateien signieren sowie von anderen signierte Dateien öffnen und die Gültigkeit der Signatur online prüfen (sofern der Signierer die Möglichkeit der Online-Prüfung eingerichtet hat). Dazu muss man z.B. die Ausweis-App nicht laden, geht ohne!. Gruß Kamelie
  2. Omg, ich sehe, was ich mit meinem Beitrag ausgelöst habe. Aber wenn ich die anderen Beiträge hier lese, dann sind das weitgehende Bestätigungen meiner Auffassung. So sage ich mir, Finger weg von weiteren Experimenten mit dem Kartenleser und dem nPA. Es ist, zumindest aus heutiger Sicht, vertane Zeit und Mühe. Man kann andere Interessierte User, die darüber nachdenken, sich dem Thema real zuzuwenden, nur raten: Lasst die Finger von nPA und Kartenlesern, wir haben unser Lehrgeld bezahlt. Lehrgeld für eine Technologie, die echt in den Sand gesetzt zu sein scheint. :=(((( Gruß Kamelie
  3. salve,

    kartenleser "REINER SCT" S/N2718600-0069425

    funktioniert überhaupt nicht mit nPA !!???

    ciao!

    carlo@stuflesser.de

  4. Kamelie

    nPA-Anwendungen

    Hallo zusammen, ich war lange nicht hier. Sorry deswegen, wenn ich jetzt ggf. Wasser in die Elbe trage: Von den wenigen und nicht wirklich lebensnotwendigen Anwendungen, die den nPA bisher verwenden, wirft nun ein Anbieter das Handtuch. Ich bekam gestern eine Mail: Lieber mein-cockpit.de-Nutzer,leider müssen wir Dir heute mitteilen, dass wir die Webseite www.mein-cockpit.de zum 08. Februar 2013 einstellen werden. Na toll, ich werde, wie so manch anderer hier, das Gefühl nicht los, dass das ganze nPA - Geschäft incl. Kartenleser ein totaler Flop wird und wir als einstmals optimistische Anwender wieder mal eine Fehlinvestition getätigt haben, Fehlinvestition in Geld, Zeit und Nerven. Schade, es sah doch so hoffnungsvoll aus. Gruß Kamelie
  5. Da antworte ich mir mal selber: Diese Meldung ist natürlich total irreführend. Der Grund lag wo ganz anders. Durch Umstieg auf ein neues System bei mir fehlte das Programm Adobe Reader (11) und damit das Browser-Plugin. Diesen Hinweis habe ich nach erneuter telefonischer Nachfrage kurzfristig per Mail von der Hotline der Deutschen Rentenversicherung erhalten. Jetzt funktioniert es einwandfrei. Das als Hilfe für ggf. andere Nutzer. Gruß Kamelie
  6. Kamelie

    Deutsche Rentenversicherung

    Die Deutsche Rentenversicherung hat dieses Jahr ihr Portal modernisiert. Vor der Modernisierung konnte ich mich dort mit Erfolg mittels des nPA einwählen und z.B. meinen Rentenausweis herunter laden. Zwischenzeitlich bin ich auf WIN7 64bit umgestiegen. Da passiert folgendes: - Einwahl über https://www.eservice...nit.do?npa=true - Anmelden für registrierte Benutzer, funktioniert - Da komme ich auf die Startseite mit der Überschrift "Gemeinsam stark für die Zukunft" zur Auswahl div. Angebote - Ich wähle z.B. Anzeige des Rentenausweises - Fenster geht auf: Anzeigen eines Rentnerausweises Auf dieser Seite können Sie sich einen Rentnerausweis anzeigen. - Klick auf ANZEIGEN - Fenster geht auf mit dem Hinweis: Rentnerausweis anzeigen Bei der Verarbeitung Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten: Der Zustand Ihres Versicherungskontos lässt derzeit eine Online-Auskunft nicht zu und erfordert die Einschaltung unserer Sachbearbeitung. Na so was! Anruf beim Service, mein Konto sei nicht gesperrt und es lägen keine Ungereimtheiten vor. Sie könnten zwar sehen, dass ich zugegriffen hätte, aber nicht, ob ich am Ende den Ausweis runter geladen habe. Totale Hilflosigkeit bei der Hotline. Haben andere Forumsmitglieder auch so eine Erfahrung gemacht? Gruß Kamelie
  7. Ich habe StarMoney 8.0 von Star Finanz, das Prog sieht vollkommen anders aus und bietet die oben beschriebenen Punkte überhaupt nicht an. (XP Home 32)
  8. Hallo Jeffery, danke für Deine detaiillierte Info, endlich gibt es mal was Positives zu berichten: Es funktioniert auf Anhieb So konnte ich das Gesundheitskonto einrichten und habe auch hier Zugriff auf die eGK. Danke auch an supersurfer
  9. Hallo supersurfer, gib mir doch bitte mal nen Tipp: Wie und wo bindest Du denn die eGK in StarMoney 8 ein?
  10. Nein, das stimmt so nicht ganz: Die eGK ist auch mit dem cyberJack RFID komfort und dem eGK Viewer V 1.2012.6 unter XP 32 voll auslesbar!
  11. Zitat www.heise.de "Die mit der SignaturApp, einem zertifizierten Lesegerät und einer der Karten (nPA oder eGK) produzierte Signatur unter einem Dokument ist eine rechtsgültige Unterschrift im Sinne einer fortgeschrittenen Signatur, die jedoch nicht mit der qualifizierten elektronischen Signatur verwechselt werden sollte...." Alles gut und schön, nur wenn z.B. die TK die PIN für das auf der eGK vorhandene Zertifikat nicht herausrückt, dann nutzt mir das alles nichts. Dann ist die eGK für mich zunächst ein Flopp und zu nichts anderem zu gebrauche, als die Versichertenkarte auch.
  12. Allerneuestes Ergebnis heute: Die Ausweis App startet nicht mehr (XP Home 32, FF 8.0.1) Überarbeitung wegen neuer Erkenntnisse 11.03.12 Und mir fällt auf, das unter Add-ons / Erweiterungen die App AusweisApp 1.7.0.0 eCardClient Extension (3.* - 9.*) von OpenLimit SignCubes AG vom 17.01.12 verschwunden ist. Damit kein Zugang mehr mit dem nPA. Die Owok-Karte funktioniert. Ich habe die SignierApp deinstalliert und eine Wiederherstellung des Systems gemacht, die AusweisApp repariert. Jetzt geht der nPA wieder. Ich habe die Vermutung, das es mit der Installation der Signatursoftware zu tun haben könnte. In meinem Fall bestätigt es sich: Nach der erneuten Installation der Signatursoftware wird wieder das Add-on AusweisApp 1.7.0.0 eCardClient Extension (3.* - 9.*) von OpenLimit SignCubes AG vom 17.01.12 verschwundent. Damit keine Funktion der Ausweisapp und keine Funktion des Zuganges mit dem nPA!!! Signatursoftware deinstalliert und die AusweisApp repariert, Zugang mit dem nPA fuktioniert wieder Achtung: Nach der Reparatur steht die AusweisApp 1.7.0.0 eCardClient Extension (3.* - 9.*) von OpenLimit SignCubes AG vom 17.01.12 deaktiviert weiter unten in der Liste!!!_
  13. Verbindlich weiss ich es nicht. Es soll wohl bis Jahresende abgeschlossen sein. Ich habe ohne Aufforderung, da ich Zugang zu meinen Daten über das Netz habe, einfach mein Passbild eingereicht bei der TK. Und siehe da, kurze Zeit später hatte ich meine neue eGK. Der Zugang zur AOK über das Netz ist ebenfalls möglich, ich probiere die Passbildsendung jetzt für eine andere Person. Die hat jedoch bereits per Post eine Aufforderung erhalten.
  14. Ich zitiere mich selber: Das Zwei-Schlüssel-Prinzip Ohne Einwilligung der Versicherten kann niemand auf die freiwilligen Anwendungen ihrer Gesundheitskarte eGK zugreifen. Sie entscheiden, wer wann welche Daten lesen darf. Ihre Einwilligung für den Datenzugriff geben sie mit der Gesundheitskarte und einer Geheimnummer (PIN) – sie macht die Karte zum persönlichen Schlüssel der Versicherten. Alle Versicherten werden von ihrer jeweiligen Krankenkasse über ihre PIN informiert. Lt. tel. Auskunft des TK Service-Teams wird es so sein , wie oben beschrieben. Wann die PIN-Vergabe an die Versicherten erfolgen wird, ist z.Zt. noch nicht bekannt. Das wird erst dann erfolgen, wenn alle eGK ausgegeben und die Anwendungen freigeschaltet sind. Somit ist eine Nutzung zur elektronischen Signatur von Dateien mittels der eGK jetzt noch nicht möglich, weil eben die PIN fehlt.
  15. Hallo Günter, danke für den Hinweis. Ich habe beide *.msi - Dateien für das SignaturApp installiert (XP 32) und mir ein Icon auf den Desktop gelegt. Kartenleser aktiv, nPA eingesteckt. Trotz mehrmaligem Klick auf das SignaturApp Icon tat sich erst mal gar nichts Der Grund: Die AusweisApp war geladen und aktiv. Nach Schließen derselben startet die SignaturApp. Das Signieren z.B. einer x-beliebigen *.exe-Datei mit dem nPA nach Eingabe der abgeforderten Signatur-Zugangsnummer (6-stellige eingraviert rechts unten auf dem nPA) gelingt nicht. Meldung: "Es wurde kein verwendbares Signaturzertifikat gefunden". Bei der Beantragung des nPA habe ich alle Möglichkeiten gewollt. Im Zertifikatsmanager der SignaturApp finde ich auch kein gültiges Zertifikat auf meinen Namen in Verbindung mit dem nPA. Das dafür, sicher kostenpflichtige, notwendige Zertifikat muss man sicher bei der entsprechenden Organisation kaufen. Der nächste Versuch mit der eGK geht so aus: Das Signieren z.B. einer x-beliebigen *.exe-Datei mit der eGK bietet mir einen anderen Ablauf an und meldet auch ein vorhandenes Zertifikat. Im Zertifikatsmanager der SignaturApp finde ich 2 gültige Zertifikate auf meinen Namen, ausgestellt von der Techniker KK. Aber ich werde zur Eingabe einer PIN aufgefordert. Bei Erhalt der eGK habe ich KEINE PIN erhalten. Ein Versuch schlägt fehl, nun habe ich nur noch 2 offen, das riskiere ich jetzt nicht weiter. Ich werde meine KK konsultieren wegen der fehlenden PIN. Nachtrag: Hier http://www.g-k-v.de/gkv/fileadmin/user_upload/Projekte/Telematik_im_Gesundheitswesen/2.1.5_datenschutz_und_zugriffsrechte..pdf finde ich: Das Zwei-Schlüssel-Prinzip Ohne Einwilligung der Versicherten kann niemand auf die freiwilligen Anwendungen ihrer Gesundheitskarte zugreifen. Sie entscheiden, wer wann welche Daten lesen darf. Ihre Einwilligung für den Datenzugriff geben sie mit der Gesundheitskarte und einer Geheimnummer (PIN) – sie macht die Karte zum persönlichen Schlüssel der Versicherten. Alle Versicherten werden von ihrer jeweiligen Krankenkasse über ihre PIN informiert. Gruß Kamelie
×
×
  • Neu erstellen...