Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Support Team,

besteht die Möglichkeit, eine wöchentliche bzw Monatliche Karenzzeit einzustellen? Unsere Mitarbeiter haben einen festgelegte H-Woche (rechenbeispiel 40h/per Woche), es sollen erst nach erreichen von 42h, Überstunden angerechnet werden. D.h. man hätte eine wöchentliche Karenzzeit von 2h. 

Ich würde mich freuen, wenn es eine automatische Berechnung der genannten Arbeitszeitenregelung gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...

Hallo Micha,

 

ich versuche das mal besten Gewissens für die timecard 10 zu beantworten. Hatte einen ähnlichen Fall, bei dem X Überstunden im Gehalt enthalten waren und somit nur alle Überstunden darüber angerechnet werden sollten. Daher gehe ich davon aus, dass bei dir die eingestellte Karenzzeit nie angerechnet wird, sondern nur alle Stunden über jener.

Dazu haben wir eine neue Kalkulationsvorlage Typ Arbeitszeit erstellt, bei dieser kannst du den Zeitraum nach Bedarf hinterlegen. Das Konto zählt die Gleitzeit, mit Haken bei oberer und unterer Grenzwert 0 (damit sich dieses Konto immer auf 0 zurücksetzt), und einem Schwellenwert der deiner gewünschten Karenzzeit entspricht. Haken bei allen 3 Schwellenwert Punkten setzen, Übertrag in anderes Konto anhaken mit "Abgezogener Wert aufgrund Schwellenwert" und erstelle einen Übertrag auf das Gleitzeitkonto. Haken bei "Vorzeichen invertieren" setzen. Nun werden alle Stunden bis einschließlich dem eingestellten Schwellenwert vom Gleitzeitkonto abgezogen, welches ja alle Stunden mitzählt.

Bsp.: Karenzzeit 2h, also Schwellenwert 2h, Gleitzeitkonto bei der Person ebenfalls hinterlegt und Periode Woche:

Woche 1: Arbeitet 50h statt 40h, also liegen +10h auf dem Gleitzeitkonto. Neu angelegte Kalkulationsvorlage gibt jetzt einen Übertrag von -2 auf das Gleitzeitkonto, bleiben also +8h stehen.

Woche 2: Arbeitet 41h statt 40h, also liegen +9h auf dem Gleitzeitkonto. Neu angelegte Kalkulationsvorlage gibt jetzt einen Übertrag von -1 auf das Gleitzeitkonto, bleibt also bei +8h stehen.

Woche 3: Arbeitet 38h statt 40h, also liegen +6h auf dem Gleitzeitkonto. Neu angelegte Kalkulationsvorgabe gibt jetzt keinen Übertrag auf das Gleitzeitkonto, bleibt also bei +6h stehen.

 

Gerne kannst du mir dazu bei Fragen auch direkt schreiben, dann kann ich es vielleicht nochmal genauer erklären, aber hoffe dass dir das schon weiterhilft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.