Zum Inhalt wechseln


Cyberjack e-com/pinpad


  • Bitte melde dich an, um zu antworten
Keine Antworten zu diesem Thema

#1 Summerbrain

Summerbrain

    Neues Mitglied

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 13 April 2017 - 09:54 AM

Hallo zusammen,

 

ich versuche gerade, den von reinerSCT selbst offensichtlich abgekündigten Kartenleser cyberjack e-com/pinpad unter Arch Linux mit Hibiscus anzusprechen. Laut Hibiscus-Homepage wird der Leser mit dem Treiber libctapi-cyberjack.so erkannt. Diesen Treiber habe ich mir auch über Umwege herunterladen können (er ist auf der reinerSCT Homepage nicht mehr verfügbar) und zunächst etwas unschön von Hand nach /usr/lib kopiert. Der Kartenleser wurde laut lsusb auch korrekt erkannt. Wenn ich in Hibiscus automatisch nach dem Leser suchen lasse wird dieser nicht gefunden. Ich bin dann zur manuellen Konfiguation übergegangen und habe den oben genannten Pfad in das Feld CTAPI Treiber-Datei eingetragen. Ich erhalte folgende Fehlermeldung:

[13.04.2017 10:44:05] Teste Sicherheits-Medium...
[13.04.2017 10:44:05] Fehler beim Testen des Sicherheits-Mediums: can not load ctapi lib /usr/lib/libctapi-cyberjack.so - ret=-8 response=00 00 (0000)
[13.04.2017 10:44:05] Aufgetretene Fehlermeldungen:
[13.04.2017 10:44:05] -----------------------------
[13.04.2017 10:44:05] error while opening chipcard; nested exception is:
[13.04.2017 10:44:05] Chipkarten-Fehler
[13.04.2017 10:44:05] Chipkarten-Fehler
[13.04.2017 10:44:05] can not load ctapi lib /usr/lib/libctapi-cyberjack.so - ret=-8 response=00 00 (0000)
[13.04.2017 10:44:05] -----------------------------

Das einzige, was ich durch googlen habe herausfinden können, war der return -128. Dies kann wohl dadurch gelöst werden, dass man den Nutzer der Gruppe cyberjack hinzufügt. Dies habe ich getan, nachdem ich mit groupadd die Gruppe erstellt habe. Das Ergebnis war dasselbe. Kann mir jemand sagen, was der Return -8 bedeutet?

 

Gruß,

 

Summerbrain