Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gültig für: alle cyberJack Modelle

 

Frage:

Ich möchte den cyberJack unter Linux nutzen. Was ist zu beachten?

 

Lösung:

Überprüfen Sie zunächst in der Paketverwaltung Ihrer Distribution, ob der Treiber bereits im Standard-Repository verfügbar ist. Ist dies der Fall (z.B. openSUSE, ubuntu, debian), können Sie dieses Treiberpaket direkt installieren.

 

Gibt es keinen Treiber, schauen Sie auf unserer Webseite, ob ein Treiberpaket für Ihre Distribution verfügbar ist. Wenn nicht, haben Sie die Möglichkeit, den Quellcode herunterzuladen und den Treiber in Ihrer Distribution selbst zu kompilieren.

 

Egal, wie Sie Ihren Treiber installieren, vor einer erfolgreichen Installation müssen bestimmte Abhängigkeiten erfüllt sein. Folgende Pakete müssen installiert sein:

  • pcscd
  • libc6
  • libgcc1
  • libpcsclite1
  • libstdc++6
  • libusb-1.0-0

Zusätzlich zu den unbedingt erforderlichen Paketen, sollte auch das Paket pcsc-tools installiert werden. Mit dem darin enthaltenen Terminal-Programm pcsc_scan kann die Funktion des Kartenlesers geprüft werden.

 

Hinweis: In früheren Treiber-Versionen war es nötig, dass der Benutzer des cyberJack in einer bestimmten Benutzergruppe Mitglied ist. Diese Notwendigkeit ist obsolet. Ebenso liefern die Terminal-Programme cyberjack und fxcyberjack keine verwertbaren Auskünfte mehr über die Funktion des angeschlossenen Kartenlesers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...