Jump to content
cfegg

Wie kann ich die eGK-Karte auslesen?

Empfohlene Beiträge

Ich habe StarMoney 8.0 von Star Finanz, das Prog sieht vollkommen anders aus und bietet die oben beschriebenen Punkte überhaupt nicht an. (XP Home 32)

 

zvuyqrbt.jpgtfugrepf.jpg

 

 

Das Programm "Chipkartenleser Setup" ist ein eigenständiges Programm, kein Menüpunkt.

Siehe bei der Frage von Jogi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja

 

 

Definitiv ist dieses Programm dazu geschaffen, um den Anschluss des Kartenlesers am System (Rechner) zu überprüfen.

 

 

Die eigendliche Überprüfung der Chipkarten selbst erfolgt über den "cyberjack Gerätemanager" oder es werden Meldungen in Starmoney wiedergegeben, wenn Probleme auftreten.

 

 

 

Ich glaube du verwechselst da etwas ... ;)

 

 

 

Deinem Wortlaut zufolge redest du vom "Chipkartenleser Setup" und die Fehlermeldung ist aber selbst im Programm von Starmoney zu finden von der du hier schreibst ...

Natürlich - wenn der Leser nicht funktioniert, dann kann auch die Karte nicht funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe StarMoney 8.0 von Star Finanz, das Prog sieht vollkommen anders aus und bietet die oben beschriebenen Punkte überhaupt nicht an. (XP Home 32)

 

 

 

Du findest das Programm in deinem Verzeichniss \StarMoney\app\ auf der Festplatte und es nennt sich "SCRConfig.exe"

 

Aber wie ich schon schrieb, kann man damit nicht die Karten selbst sondern nur den Anschluss des Lesers testen bzw. manuell einstellen.

 

 

 

Es sieht dann so aus:

 

 

1.png

 

 

 

Dieses Programm läuft auf allen aktuellen Windows-Versionen sowohl im 32bit- als auch im 64bit-Modus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Definitiv ist dieses Programm dazu geschaffen, um den Anschluss des Kartenlesers am System (Rechner) zu überprüfen.

 

 

Die eigendliche Überprüfung der Chipkarten selbst erfolgt über den "cyberjack Gerätemanager" oder es werden Meldungen in Starmoney wiedergegeben, wenn Probleme auftreten.

 

 

Es gibt aber in Kartenleser Setup auch einen Testbutton, musst nur richtig suchen, dann wirst du ihn finden. B)

 

Wenn du mehr über die verwendete Karte erfahren willst, must du ein Linuxbetriebsystem benutzen. :) Dort das Paket pcsc-tools installieren. dann kannst du in der Konsole pcsc_scan aufrufen. Wenn du eine Karte dann im Leser reinsteckst kommen folgende informationen:

Wed Mar 14 08:31:56 2012

Reader 0: REINER SCT cyberJack RFID komfort (4072505663) 00 00

Card state: Card removed,

 

Wed Mar 14 08:32:13 2012

Reader 0: REINER SCT cyberJack RFID komfort (4072505663) 00 00

Card state: Card inserted,

ATR: 3B 81 80 01 80 80

 

ATR: 3B 81 80 01 80 80

+ TS = 3B --> Direct Convention

+ T0 = 81, Y(1): 1000, K: 1 (historical bytes)

TD(1) = 80 --> Y(i+1) = 1000, Protocol T = 0

-----

TD(2) = 01 --> Y(i+1) = 0000, Protocol T = 1

-----

+ Historical bytes: 80

Category indicator byte: 80 (compact TLV data object)

+ TCK = 80 (correct checksum)

 

Possibly identified card (using /usr/share/pcsc/smartcard_list.txt):

3B 81 80 01 80 80

RFID - ISO 14443 Type A - NXP DESFire or DESFire EV1

"Reiner LoginCard" (or "OWOK", how they name it, https://cardlogin.reiner-sct.com/) - they have been distributed by a german computer magazine ("Computer BILD")

 

 

Dies ist ein Scan einer OWOK-light Karte aus der Computerbild Aktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Es sieht dann so aus:

 

1.png

 

 

 

Hier den Button "Eigenschaften..." drücken.

 

Dann die Karte einlegen und den Button "Testen" drücken.

 

Der Test gelingt nur bei einer eingelegten Karte und nur, wenn sie auch erkannt wird.

 

In dem Fenster steht dann, wenn die Karte erkannt wird der Text: "Der Kartenlesertest war erfolgreich"

 

Wenn keine Karte eingelegt ist oder die Karte überhaupt nicht erkannt wird, erscheint der folgende Text im Fenster:

 

Fehler beim Aktivieren der Chipkarte. Bitte überprüfen Sie, ob Sie eine Chipkarte eingelegt haben. (0x6200)

Wollen Sie es nocheinmal probieren?

 

In der Regel werden fast alle Karten bei diesem Test erkannt.

 

StarMoney kann die eGK definitiv auslesen.

Wenn alle eGK´s gleich sind, dann muss es klappen, wenn der beschriebene Test erfolgreich war.

 

Wie bereits gesagt, mit dem Test kann nur festgestellt werden, ob die eingelegte Karte sich prinzipiell (technisch gesehen) mit StarMoney auslesen läßt. Der Test gelingt auch bei den herkömmlichen Krankenversicherungskarten. Und die kann StarMoney nicht auslesen.

 

Warum Speicherkarten überhaupt erkannt werden ist ein anderes Thema.

PC/SC-Standard, CT-API und vor allem herstellespezifische Befehlssätze sind nur ein paar Stichworte.

Für unser Problem ist das aber völlig uninteressant, da wir eine Prozessorchipkarte auslesen wollen.

Und das muss mit dem Leser definitiv ohne irgenwelche Tricksereien gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Karte funktioniert tatsächlich nicht.

 

Habe diese auch bis jetzt nie benötigt.

 

Die Karte meines Bekannten läuft dagegen einwandfrei.

 

Hätte mich auch gewundert, da der Kartenleser bis jetzt keine Probleme machte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mehr über die verwendete Karte erfahren willst, must du ein Linuxbetriebsystem benutzen. :) Dort das Paket pcsc-tools installieren. dann kannst du in der Konsole pcsc_scan aufrufen. Wenn du eine Karte dann im Leser reinsteckst kommen folgende informationen:

 

 

Ok Günter, aber wozu brauche ich diese Info's ?

 

 

Für mich ist es wichtig - "geht" oder "geht nicht"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du´s probiert?

 

Ohne Karte kommte die Fehlermeldung: "Fehler beim Aktivieren der Chipkarte"

 

Dieser Hinweis bzw. diese Meldung erscheint nicht im Programm "Chipkartenleser Setup" sondern in StarMoney selbst nach Anlegen des Gesundheitskontos und aktivieren des Buttom "Auslesen"

 

 

 

 

5.jpg

 

 

 

Dieses wurde im 5ten Posting von dir so angegeben. Das führte zu Irretierungen ...

 

 

Aber nun weiß ich ja woran es gelegen hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Hinweis bzw. diese Meldung erscheint nicht im Programm "Chipkartenleser Setup" sondern in StarMoney selbst nach Anlegen des Gesundheitskontos und aktivieren des Buttom "Auslesen"

 

 

 

 

5.jpg

 

 

 

Dieses wurde im 5ten Posting von dir so angegeben. Das führte zu Irretierungen ...

 

 

Aber nun weiß ich ja woran es gelegen hatte.

 

Die Meldung erscheint auch im Programm "Chipkartenleser Setup" - wenn der Test fehlschägt.

Es erscheint nur zusätzlich noch die Frage, ob man den Test wiederholen möchte.

 

Bei mir ist das jedenfalls so.

 

chipkartenlesersetup.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal eine Frage zur eGK. Ich habe vor ein paar Tagen von der Krankenkasse dieAufforderung erhalten ein Foto für die elektronische Gesundheitskarte einzusenden. Dieser Aufforderung bin ich noch am selben Tag nachgekommen. Wie lange dauert es im Durchschnitt bis die eGK einen von der Krankenkasse danach zugesendet wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal eine Frage zur eGK. Ich habe vor ein paar Tagen von der Krankenkasse dieAufforderung erhalten ein Foto für die elektronische Gesundheitskarte einzusenden. Dieser Aufforderung bin ich noch am selben Tag nachgekommen. Wie lange dauert es im Durchschnitt bis die eGK einen von der Krankenkasse danach zugesendet wird?

 

 

Bei mir hat es exakt 36 Tage gedauert.

Gezählt vom Datum des Fotohochladens bis zum Datum auf dem Anschreiben mit der eGK.

 

Ende letzten Jahres mußten die Kassen allerdings noch die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Quote von 10 Prozent bis zum 31.12.2011 erreichen. Ob es jetzt immer noch "so" schnell geht ist fraglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ende letzten Jahres mußten die Kassen allerdings noch die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Quote von 10 Prozent bis zum 31.12.2011 erreichen. Ob es jetzt immer noch "so" schnell geht ist fraglich.

 

Na, dann lassen wir uns mal Überraschen. Wenn die eGK kommt dann werde ich mal das Auslesen mit Starmoney 8 testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

 

ich habe mir den EGK Viewer installiert, der vom Support als möglicher EGK-Leser vorgeschlagen wurde:

http://forum.reiner-sct.com/index.php?/topic/2697-elektronische-gesundheitskarte-auslesen/

 

Allerdings will er von mir neben dem Pfad zur ctrsct32.dll auch die "Card Terminal Number (CTN)" und die "Port Number (PN)" haben. Ich habe in der Systemsteuerung gesucht, konnte aber nur den USB-Port entdecken. Ob das der hier erwartete Port ist, weiß ich allerdings auch nicht.

 

Wie finde ich diese Angaben denn raus?

 

Habe mir auch den Chipcardmaster installiert, mit dem funktioniert das Auslesen ohne Einstellungen, das klappt sofort. Allerdings kann ich wie es aussieht hier nicht prüfen, ob die eGK einen Null-PIN hat bzw. ich kann den PIN erst gar nicht ändern.

 

Ich habe einen RFID standard-Leser und verwende Windows 7 64bit.

 

Gruß

 

Ryo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

 

Beides (CTN und PN) die 1. Allerdings nützt das nichts. Die eGK wird in der 64-bit-Version nicht ausgelesen. Lediglich in "MF/Root + PIN's" wird etwas angezeigt, die restlichen Register bleiben leider leer. PIN-Änderung etc. nicht möglich.

 

 

Gruß, René

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe heute meine neue eGK-Karte von der DAK bekommen.

 

Ich habe den cyberJack RFID komfort Leser. Darauf ist die aktuelle Firmware "Seconder 2 - V2.2.0" installiert

Ich arbeite mit StarMoney 8.0 SP4 (Build 3.0.4.50) unter Windows 7 Home-Premium - 64-Bit (Service Pack 1).

 

Ich habe das separate StarMoney Programm "Chipkartenleser Setup" inklusive des Testes erfolgreich ausgeführt. Eine eingelegte Chipkarte (meine eGK-Karte) wurde dabei erkannt.

Unter StarMoney 8.0 habe ich mir das Gesundheitskonto angelegt.

Nun wollte ich meine eGK-Karte auslesen. Leider erhalte auch ich dabei die Fehlermeldung: "Gesundheitskarte auslesen - Fehler beim Lesen der Chipkarte. Bitte überprüfen Sie, ob Sie eine gültige Chipkarte eingelegt haben."

 

Könnte es daran liegen, dass ich mit einem 64-Bit Windows 7 arbeite?

 

Ich habe mir nun auch einmal den "EGK Viewer" heruntergeladen und installiert. Aber auch damit kann ich meine eGK-Karte nicht auslesen.

 

Allerdings nützt das nichts. Die eGK wird in der 64-bit-Version nicht ausgelesen. Lediglich in "MF/Root + PIN's" wird etwas angezeigt, die restlichen Register bleiben leider leer. PIN-Änderung etc. nicht möglich.

Gruß, René

 

Wie René schrieb ist es also mit diesem "EGK Viewer" unter Windows 7 - 64-Bit auch nicht möglich, die eGK-Karte auszulesen.

 

Gruß Fuchsberg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das selbe Problem habe ich auch. Mit StarMoney 8.0 und dem EGK-Viewer wird die Karte nicht ausgelesen. Der Kartentest hat mit dem "Starmoney Chipkartentest" jedenfalls fehlerfrei funktioniert. Im EGK-Viewer bekomme ich lediglich in "MF/Root + PIN's" Karteninformationen, die 3 anderen Register sind leer. Der "Chipcardmaster" dagegen zeigt die persönlichen Daten an. Ich warte jetzt noch auf weitere Antworten des Herstellers vom EGK-Viewer. Entweder liegt es am Betriebssystem oder an der eGK. Ich tippe eher auf die eGK. Möglicherweise sind das schon wieder neue Karten-Typen, die der eGK-Viewer noch nicht kennt.

 

 

Auch mit dem Chipdrive SPR532 funktioniert der Test selber fehlerfrei, aber auch damit kein Auslesen möglich.

 

Es liegt IMHO also nicht am Kartenleser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt mal weiter getestet. Auch unter Windows 7 x64 kann man die Karte mit dem EGK-Viewer auslesen. Hierzu bei PN (Port) 52 eintragen. Bei CTN kann man alles probieren. Es erscheint dann immer eine Meldung ("Runtime Lizenz prüfen"). Allerdings funktioniert es bei mir immer erst ab dem zweiten Mal. Also zurück zu "Allgemeine Einstellungen", dann erneut auf "EGK Viewer ausführen". Nur in Starmoney funktioniert es weiterhin nicht. Mal schauen was ich da herausfinden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Anstelle von 52 kann auch ein anderer Port stehen. Muss man herausfinden. Normalerweise sollte das im Gerätemanager stehen. Nur bei mir steht da etwas vollkommen anderes (Port_#0002.Hub_#0004), aber nicht der Port 52.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo René,

 

vielen dank für Deine Tests und Informationen.

 

Mit dem EGK-Viewer kann ich das Auslesen meiner eGK-Karte es nicht mehr testen, da ich das Programm bereits wieder deinstalliert habe.

Ich werde aber am Wochenende das Programm noch einmal installieren und dann mit Hilfe Deiner Informationen das Auslesen meiner eGK-Karte probieren.

 

Falls Du noch eine Idee hast, bezüglich StarMoney 8.0, würde ich mich freuen.

 

Gruß Fuchsberg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es existiert seit heute eine aktuelle Version des EGK Viewers (V2.2012.25), welcher

auch mit VISTA u./o. WINDOWS7 32/64 Bit sehr gut zurecht kommt.

 

Downloadlink: EGK Viewer

 

Sollten weiterhin Probleme auftreten, einfach eine kurze EMail an uns richten.

 

Gruß

ProScan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe heute noch einmal den EGK-Viewer (neueste Version 1.2012.0.26) installiert.

Meine EGK-Karte konnte ich aber nach einem Klick unter "Start/Optionen" auf "EKG Viewer ausführen" immer noch nicht auslesen.

 

Ich habe dann in den Allgemeinen Einstellungen unter "CTAPI-Einstellungen" die Einstellungen kontrolliert und zuerst den genauen Pfad zur "ctrsct32.dll" unter "Card Terminal API (DLL):" eingestellt: bei mir unter Windows 7 - 64-Bit: "C:\Windows\SysWOW64\ctrsct32.dll"

Anschließend habe ich unter "Card Terminal Number (CTN):" eine "0" und unter "Port Number (PN):" eine "1" eingestellt.

 

Nach dem Klick auf "Terminal testen" erhalte ich nun die nachstehende Erfolgsmeldung: "ResetCT, SW12=9000, Stationäres Terminal - Das Terminal hat auf den MKT-Befehl:'ResetCT' erfolgreich geantwortet !"

 

Im Programm unter "Start/Optionen" klickt ich nun auf "EGK Viewer ausführen" und meine EGK-Karte wird jetzt erfreulicherweise erfolgreich ausgelesen. Ich kann nun die gespeicherten Daten auf meiner EGK-Karte einsehen.

 

Im Programm auf der Startseite wird rechts unter "Unterstützte Terminals" von ReinerSCT nur der "CyberJack RFID Standard" angezeigt. Hier fehlt noch der "CyberJack RFID Komfort". Da ist also noch ein kleiner Fehler im Programm.

 

Mit dem Programm "StarMoney 8.0" kann ich über das angelegte Gesundheitskonto noch immer nicht meine EGK-Karte auslesen.

 

Gruß Fuchsberg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...] Hier fehlt noch der "CyberJack RFID Komfort". Da ist also noch ein kleiner Fehler im Programm [...]

 

Das ist übrigens kein Fehler. Der Hersteller hat den RFID Komfort nicht getestet, sondern nur den RFID Standard. Verständlicherweise Weise kann der Hersteller nur das angeben was er auch selber getestet hat. Sonst würden sich die Anwender zu recht beschweren wenn es nicht funktioniert. Und auf unsere Hinweise verlässt sich ein Hersteller nur ungern.

 

 

Mit dem Programm "StarMoney 8.0" kann ich über das angelegte Gesundheitskonto noch immer nicht meine EGK-Karte auslesen.

 

Das funktioniert auch so schnell nicht. Wie bereits erwähnt, werden noch nicht alle Kartentypen unterstützt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Portnummer 1 funktioniert nicht richtig. Du musst bei PN und bei CTN 52 eingeben.

 

Hallo René,

 

vielen dank für Deinen Tipp. Ich habe nun die beiden Werte auf 52 geändert.

Ich kann auch mit diesen Werten meine EGK-Karte problemlos auslesen.

 

Das ist übrigens kein Fehler. Der Hersteller hat den RFID Komfort nicht getestet, sondern nur den RFID Standard. Verständlicherweise Weise kann der Hersteller nur das angeben was er auch selber getestet hat. Sonst würden sich die Anwender zu recht beschweren wenn es nicht funktioniert. Und auf unsere Hinweise verlässt sich ein Hersteller nur ungern.

 

Auch vielen Dank für Deine Informationen zu diesem Thema

 

Gruß Fuchsberg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...