Jump to content
00-schneider

nach Update wird der Leser nicht mehr gestartet

Empfohlene Beiträge

Ich habe gestern die Updates für Treiber und Firmware durchgeführt und seit dem wird beim Start des PC der Kartenleser nicht mehr gestartet. Ich muss immer erst den USB-Stecker abziehen und einstecken, damit der Leser funktioniert. Geht es anderen auch so, gibt es eine Lösung dazu?

 

edit: Win 7 Home premium 64bit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, kann ich bestätigen, war bei mir heute auch so unter XP 32. Ob es immer so ist, muss ich erst mal sehen. Vor allem muss man wohl vorher immer die Karten ganz!!! rausziehen.

 

Nachtrag: Ja, der Leser ist am Hub angesteckt. Der hat jedoch eine eigene Stromversorgung. So sollte der Strom wohl keine Rolle spielen.

bearbeitet von Kamelie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte dasselbe Problem.

 

 

Bei mir war der Kartenleser am USB-Hub angestöpselt.

Hat mit der alten Firmware problemlos funktioniert.

Habe den Kartenleser wieder direkt an den Rechner angeschlossen:

Gerät wird korrekt erkannt, Problem gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube den Fehler hatte ich auch schon mal nach einer Aktualisierung

 

Habt ihr mal versucht den Treiber manuell über den "Windows Gerätemanager" zu aktualisieren ?

 

Der Treiber liegt dann im ReinerSCT-Verzeichniss auf der Platte.

Danach das System neu starten - sollte eigendlich gehen.

 

Ich hatte an einem anderen Rechner schon mal festgestellt, dass wenn beim Rfid-komfort-Leser eine zu lange USB-Verlängerung gewählt wurde, dieser Effekt auch auftrat. Am besten keine Verlängerung nutzen, wenn es geht.

 

 

 

PS: wie ich sehe hat mein Vorredner diesen letzten Hinweis schon angesprochen ...

 

liegt wohl daran, dass der neue Leser 350 mA benötigt - die Vorgänger lagen unter 100 mA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gestern die Updates für Treiber und Firmware durchgeführt und seit dem wird beim Start des PC der Kartenleser nicht mehr gestartet. Ich muss immer erst den USB-Stecker abziehen und einstecken, damit der Leser funktioniert. Geht es anderen auch so, gibt es eine Lösung dazu?

 

edit: Win 7 Home premium 64bit

Den Effekt hatte ich auch. (Win7pro x64) Ich habe dann den Rechner ausgeschaltet und einmal ohne angeschlossenen Kartenleser gestartet. Nach dem Neustart wurde mir angezeigt, dass ein neuer USB-Treiber installiert wurde und nun betriebsbereit ist. Kartenleser anschließen und alles funktioniert wie gewünscht. Probeweises Online-Banking mit HBCI-Karte funktioniert ohne Probleme (Quicken deluxe). So solls sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat der Leser noch nie an nem Hub funktioniert.

 

Was ich allerdings auch bemerkt habe, ist dass er auch bei Direktanschluss am PC oft keine Karten liest, obwohl er als bereit angezeigt wird. Nach einem Abziehen und wieder Anstecken gings dann. War aber nicht immer so, sondern 50:50 ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr mal versucht den Treiber manuell über den "Windows Gerätemanager" zu aktualisieren ?

 

 

Ich habe dann den Rechner ausgeschaltet und einmal ohne angeschlossenen Kartenleser gestartet. Nach dem Neustart wurde mir angezeigt, dass ein neuer USB-Treiber installiert wurde und nun betriebsbereit ist. Kartenleser anschließen und alles funktioniert wie gewünscht.

 

Mit diesen beiden Tipps hat es geklappt! Jetzt läuft der Leser wieder problemlos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich hier mit dem Problem leider nur einreihen. Alles nach neuestem Update mit neuer Firmware. Nur aus- und anstöpseln hilft bisher. Zudem steht auf dem Display jetzt nicht mehr RFID-Komfort, sondern Secoder 2 V2.2.0 .

 

reiner-sctusb1szi3.jpg reiner-sctusbcode43ddb6q.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich hier mit dem Problem leider nur einreihen. Alles nach neuestem Update mit neuer Firmware. Nur aus- und anstöpseln hilft bisher. Zudem steht auf dem Display jetzt nicht mehr RFID-Komfort, sondern Secoder 2 V2.2.0 .

 

Auch an einem anderen USB-Port versucht ?

 

 

Das mit der Anzeige im Display ist jetzt Standard - egal ob "komfort" oder "e-com" - ist also jetzt normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon mehrere probiert.

 

Intereassant ist ja, dass es früher auch schon Erkennungsprobleme gab. Die ließen sich aber auch schnell beheben. Wurden hier im Forum ja gemeldet und besprochen.

 

Mit der alten Firmware war mein RFID-Komfort an meinen Gigabyte-Boards auch nach dem Ausschalten des PC´s erleuchtet, was ja wohl an der Ladefunktion der USB-Anschlüsse liegt. Wenn der PC dann nach dem kompletten Ausschalten über Netzleiste wieder angeschaltet wurde, dann leuchtete der RFID kurz auf und nach erreichen Windows ging er dann meistens und nur ab und an eben nicht. Aber auch bei Nichterkennen unter Windows leuchtete das RFID-Display.

 

Nach dem Firmware-Update und mit neuer Treiberversion leuchtet der RFID mit Anschalten auch auf und gibt sich mit Text auf dem Display zu erkennen. In dem Moment, wo nach dem Bios das Windows-Logo auftaucht, schaltet sich das Display ab (!) und der RFID scheint sich selber abgeschaltet zu haben. Logische Konsequenz unter Windows nach Win7-Start dann auch die Meldung, dass ein USB-Gerät nicht erkannt bzw. installiert werden konnte. Display ist ja aus und RFID offensichtlich auch. RFID ab- und angestöpselt und er leuchtet und wird erkannt.

 

Ich habe das ein paarmal durchprobiert, immer mit demselben Ergebnis.

 

Edit:

Gerade noch mehrmals probiert. In dem Moment wo der Begrüßungsschirm mit der Meldung "Windows wird gestartet" erscheint, schaltet sich der RFID-Komfort aus. Konsequente Meldung Nach Windows-Start dann "USB-Gerät wurde nicht erkannt". Selbiges auch, wenn der PC nicht an der Netzleiste komplett vom Strom getrennt wird und sogar bei einem PC-Warmstart aus Windows heraus!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon mehrere probiert.

 

Intereassant ist ja, dass es früher auch schon Erkennungsprobleme gab. Die ließen sich aber auch schnell beheben. Wurden hier im Forum ja gemeldet und besprochen.

 

Mit der alten Firmware war mein RFID-Komfort an meinen Gigabyte-Boards auch nach dem Ausschalten des PC´s erleuchtet, was ja wohl an der Ladefunktion der USB-Anschlüsse liegt. Wenn der PC dann nach dem kompletten Ausschalten über Netzleiste wieder angeschaltet wurde, dann leuchtete der RFID kurz auf und nach erreichen Windows ging er dann meistens und nur ab und an eben nicht. Aber auch bei Nichterkennen unter Windows leuchtete das RFID-Display.

 

Nach dem Firmware-Update und mit neuer Treiberversion leuchtet der RFID mit Anschalten auch auf und gibt sich mit Text auf dem Display zu erkennen. In dem Moment, wo nach dem Bios das Windows-Logo auftaucht, schaltet sich das Display ab (!) und der RFID scheint sich selber abgeschaltet zu haben. Logische Konsequenz unter Windows nach Win7-Start dann auch die Meldung, dass ein USB-Gerät nicht erkannt bzw. installiert werden konnte. Display ist ja aus und RFID offensichtlich auch. RFID ab- und angestöpselt und er leuchtet und wird erkannt.

 

Ich habe das ein paarmal durchprobiert, immer mit demselben Ergebnis.

 

Edit:

Gerade noch mehrmals probiert. In dem Moment wo der Begrüßungsschirm mit der Meldung "Windows wird gestartet" erscheint, schaltet sich der RFID-Komfort aus. Konsequente Meldung Nach Windows-Start dann "USB-Gerät wurde nicht erkannt". Selbiges auch, wenn der PC nicht an der Netzleiste komplett vom Strom getrennt wird und sogar bei einem PC-Warmstart aus Windows heraus!!!

 

 

versuche mal den Treiber manuell über den Windows-Gerätemanager zu installieren - Die Dateien befinden sich im ReinerSCT-Verzeichniss unter Programme

Beim USB-Anschluss nach Möglichkeit keine Verlängerung benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe definitiv alle Installationswege durch, auch mehrmalige Versuche. Das Verlängerungskabel muss sein. Aber das kann nicht die Ursache sein, da das schon seit eh und je dran ist. Mit dem vorigen Treiber bzw. der bisherigen Firmware ging es ja. Ab und an mal deaktivieren und aktivieren oder selten mal Kabel ziehen. Aber nie hat sich der RFID selbständig während des Bootvorgangs abgeschaltet. Alles erst seit dem Wochenende mit den Neuerungen. Da muss definitiv ein Fehler in der Firmware oder in dem Treiber vorliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
............ Da muss definitiv ein Fehler in der Firmware oder in dem Treiber vorliegen.

 

 

Das dachte ich zuerst bei mir auch. Hast du es wenigstens mal versucht, ohne USB-Verlängerung - nur um das mal gänzlich auszuschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist lediglich eine 1,80m Verlängerung. Aber ich habe es jetzt widerstrebend auch ohne getestet, natürlich ebenfalls in allen Konstellationen und auf allen Anschlüssen. Wieder fast eine Stunde und dasselbe Ergebnis. Der RFID schaltet sich nach Erscheinen des "Windows wird gestartet" ab und erwacht nicht mehr. Folglich Fehelermeldung unter Windows.

 

Aber jetzt kommt es: Einschränkung - dasselbe Ergebnis an allen regulären USB2.0-Anschlüssen.

 

Stöpsel ich den RFID an meine hinteren oder vorderen USB3.0-Anschlüsse mit Etron-Treiber wird der RFID bei Erscheinen des "Windows wird gestartet" zwar auch kurz abgeschaltet, wird dann nach ein paar Sekunden wieder wach und intialisiert. Und zwar mit und ohne Verlängerungskabel. Nur schade, dass ich diese USB3.0-Anschlüsse halt auch für meine diversen USB3.0-Geräte benötige.

 

Es liegt somit zweifelsfrei ein Kompatibilitätsproblem mit dem normalen USB-Treiber von Windows vor, dass schnellstens bereinigt werden müsste.

 

Witzig ist, dass ausgerechnet der Etron-Treiber funktioniert. Denn Etron hat ja mit seinen ersten Treiberversionen heftig Kritik einstecken müssen, weil es da immer wieder mit diversen USB3.0-Geräten zu Problemen bei der Erkennung kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema habe ich was Neues entdeckt unter WIN7 Pro 64: Der PC selber oder ich von Hand schalte den PC in den Ruhemodus. Nach dem Aufwecken ist der Leser nicht beleuchtet.

-vom USB abstecken

-Karte, wenn eine drin ist, raus

-neu anstecken

-funktioniert dann wieder

 

Anschluss des Lesers erfolgt über HUB ohne eigene Energieversorgung

 

Meine Board USB sind auch alle nur USB 2!

bearbeitet von Kamelie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ein Gigabyte GA-P55-USB3.

Das Problem war das gleiche. Ich habe nach dem reboot den Leser trennen und anstöpseln müssen. Nach der Treiberaktualisierung von Hand geht jetzt nichtsmehr. Ich glaube er hat Probleme mit der Ladefunktion der USB-Ports. Werde es jetzt noch an den USB3 Ports versuchen, die hängen ja nicht direkt am Chipsatz.

 

Nach einer kompletten Reinstallation der CyberJack Software geht jetzt alles. Er hängt an nem Chipsatz USB2.0 Port ohne On/Off Charge oder der dadurch zur Verfügung gestellten höheren Spannung. Allerdings hing die Tastatur auf dem benachbarten Platz (also am gleichen Port) und hat geschätzte 5sec länger gebraucht bis ich das Win Passwort eingeben konnte. Bei nem SSD Start macht sich das schon bemerkbar :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit diesen beiden Tipps hat es geklappt! Jetzt läuft der Leser wieder problemlos!

 

zu früh gefreut :-(

 

Wieder wird der Leser beim Start nicht erkannt!

Neuinstallation des Treibers hat auch nicht geholfen, hat noch jemand eine Lösung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade noch mehrmals probiert. In dem Moment wo der Begrüßungsschirm mit der Meldung "Windows wird gestartet" erscheint, schaltet sich der RFID-Komfort aus. Konsequente Meldung Nach Windows-Start dann "USB-Gerät wurde nicht erkannt". Selbiges auch, wenn der PC nicht an der Netzleiste komplett vom Strom getrennt wird und sogar bei einem PC-Warmstart aus Windows heraus!!!

 

Genau so sieht es bei mir auch aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu früh gefreut :-(

 

Wieder wird der Leser beim Start nicht erkannt!

Neuinstallation des Treibers hat auch nicht geholfen, hat noch jemand eine Lösung?

 

Eine Lösung nicht, aber einen Tipp. Setze dich mit den Support von Reiner-SCT in Verbindung, über den Cyberjack Gerätemanager hast du doch die möglichkeit dazu. Dort wird man am besten Wissen was zu tun ist.

 

Falls noch nicht geschehen kannst du auch eine änderung in der Registry machen. Welche ist im folgenden Link beschrieben. http://forum.reiner-...ndpost__p__6262

Vieleicht liegt es ja daran.Ich vermute du hast ein Timing-Problem zwischen den Dienstestart von Win 7 und der Synchronisation des Cyberjack RFID komfort.

bearbeitet von G-Pabst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Problem nun auch.

 

Der Reader wird beim Einschaltn initialisiert und zeigt seinen neuen Namen (Secoder 2). Sobald Windows aber geladen wurde, schaltet dieser aus und Windows bringt eine Fehlermeldung.

 

Das rausziehen und neu Einstecken hilft nur temporär. Auch den Treiber manuell neu zu installieren hilft nicht weiter. Beim nächsten Booten des PCs geht das Spiel wieder von vorne los.

 

Hier muss Reiner unbedingt nachbessern.

 

Ich glaube aber nicht, dass es am Treiber liegt, ich tippe eher auf die neue Firmware ....

 

Irgendwelche Registry Basteleien tu ich mir nicht an. Dafür war das Ding zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich glaube aber nicht, dass es am Treiber liegt, ich tippe eher auf die neue Firmware ....
Es muss mit am Treiber liegen. Mit einem PCIe-USB3.0-Controller und NEC-Chip funktioniert es nämlich auch. Also Etron und NEC gehen, beide USB3.0 abwärtskompatibel. Das Abschalten des RFID erfolgt, wie schon gesagt, auch bei Erscheinen der Bildschirmmeldung "Windows wird gestartet". Aber ein paar Sekunden später erwacht der RFID mit diesen Controllern wieder. Also bleibt das Problem nur mit dem Windows-Standardtreiber.

 

Wobei dieses Aus- und Anschalten natürlich wieder mit der Firmware zu tun haben könnte. Aber das Problem insgesamt nicht ausschließlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte jetzt allgemein noch einmal nachfragen ....

 

 

wenn der PC beim Start das Lesegerät nicht ins System einbindet - kann man dann nach dem Starten von Windows durch entfernen und wieder neu einstecken des Steckers das Problem beheben ?

 

ich meine - erkennt er dann das Gerät ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte jetzt allgemein noch einmal nachfragen ....

 

 

wenn der PC beim Start das Lesegerät nicht ins System einbindet - kann man dann nach dem Starten von Windows durch entfernen und wieder neu einstecken des Steckers das Problem beheben ?

 

ich meine - erkennt er dann das Gerät ?

 

Ja, aber ne Lösung kann das nicht sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...