Jump to content
Achtung: Änderung bei Anmeldung im Forum! Weiterlesen... ×
staniol

Gerätemanager für MAC OS 10.7 (Lion)

Gerätemanager für MAC OS  

15 Stimmen

  1. 1. Gerätemanager für das MAC OS gewünscht?

    • Ja, unbedingt! (für Lion - 10.7)
    • Ja, unbedingt! (für Snow Leopard - 10.6)
    • Ja, unbedingt!
    • Nein, Danke!
      0


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

da ich vermutlich nicht der Einzige Besitzer eines MAC bin würde mich mal interessieren, ob es geplant bzw. von den anderen MAC-Usern gewünscht ist, den Gerätemanager auch für MAC OS zu programmieren/zu bekommen. Hat da jemand schon mal was gehört? Vielleicht sollte man den Bedarf mal anmelden beim Hersteller?! Siehe Umfrage!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja, und zwar möglichst auch für Mac OS X 10.5.8, dem letzten System, das noch auf PowerPC läuft. Es kann ja eigentlich nicht so schwer sein, so einen Gerätemanager zu programmieren. Ebenso sieht es so aus, als könne man Firmwareupdates nur von Windows aus machen. Ich habe wirklich keinen Windows-Computer — also wie soll ich das machen? Selbst wenn jemand bei der Arbeit einen Windows-Computer benutzt: Auf Arbeitsplatz-Computern darf und kann man oft keine eigene Software installieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, so ist es. Den Support hatte ich auch schon gefragt, wie ich ein Firmware-Update vornehmen kann. Die Antwort war: "Ein Firmware-Update ist nur mit Windows möglich" und "... in absehbarer Zeit wird es keinen Gerätemanager für den Mac geben". So ein Kartenleser ist m. E. nur dann wirklich sicher, wenn die Firmware immer aktuell gehalten wird. Ich habe auch nur einen Mac zu Hause und möchte auch nicht extra ein Windows kaufen und installieren, nur um mal ein FW-Update vornehmen zu können. Hier sollte der Hersteller wirklich mal nachbessern und einen Gerätemanager programmieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich habe vorhin eine Anfrage an den Hersteller abgesetzt; falls eine solche Antwort wie obig beschrieben erfolgt, werde ich wohl den Kauf wandeln müssen.

Ich denke, Reiner ist sich garnicht bewußt wie viele Macs tatsächlich, in kleinen und großen Firmen, wie auch privat (!!!) Verwendung finden?!

Windows ist und bleibt ein Betriebs"system" für Bastler (bis vor 2 Jahren war ich selber, rd. 30 Jahre lang (seit Win 1.0) ein solcher, der aber langsam verzweifelte an dem immer häufiger neu aufzusetzendem Betriebssystem), während ein Mac (ich habe seitdem einen iMac) ganz einfach das tut, was es soll. Das - und nicht mehr und nicht weniger.

Genau das ist der Grund der hohen Verbreitung in den Firmen.

 

Aktuell versuche ich, die loginCard zu registrieren. Die notwendigen Treiber und den Manager dafür habe ich installiert.

Aber jedesmal, bevor ich ein Passwort eingeben kann, kommt die Fehlermeldung dass der Anmeldevorgang abgebrochen wurde und ich hier im Forum Hilfe suchen solle.

Nach etlichen Rechner-Neustarts sowie Versuchen die Karte anzumelden, bin ich nun hier und weiß nicht weiter. (Irgendwie kenne ich das noch von Windows...) :angry:

Grüße, Jakimo

 

P.S.: Falls Ihr Rechtschreibfehler von mir findet (garantiert) - bitte schickt sie mir per Mail zu, ich bin ein großer Sammler meiner Rechtschreibfehler. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Möglichst für alle Betriebssysteme.

 

Gruß, René

 

 

Schon klar, René - man sollte aber wohl nicht gleich unverschämt werden. Eins nach dem anderen..

Gruß, Jakimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...] man sollte aber wohl nicht gleich unverschämt werden.

Bei einem Preis von 159,- Euro (regulär) darf man schon etwas unverschämt sein, der Preis ist es schließlich auch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Preis von 159,- Euro (regulär) darf man schon etwas unverschämt sein, der Preis ist es schließlich auch. ;)

 

Na, aber dann überlege mal wie rel. NEU das Gerät ist, René, und welche Entwicklungskosten bis hin zum funktionierenden Gerät darin stecken. Das KANN man nicht billiger machen; erst im Laufe der Zeit, wenn etliche verkauft sind und die Kosten wieder drin sind - dann kann (und wird man sicherlich auch) den Preis herunterschrauben.

Was natürlich keine "Entschuldigung" sein darf, wegen fehlender Betriebssystemunterstützung. NUR dieses Windoof zu unterstützen, das ist, wirtschaftich gesehen, ziemlich kurzsichtig gedacht.

Mit Internettem Gruß,

Jakimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...] erst im Laufe der Zeit, wenn etliche verkauft sind und die Kosten wieder drin sind [...]

Oder die Konkurrenz im Nacken sitzt. Aber das ist eine andere Geschichte. ;)

 

[...]dann kann (und wird man sicherlich auch) den Preis herunterschrauben.

Aber nicht Reiner-SCT, in dessen Online-Shop sind die Preise schon seit Jahren stabil.

Die Reseller sind da günstiger. An die Reseller kann Reiner-SCT ja auch günstiger abgeben, sonst hätte ich das Gerät nie für 89,90 bekommen (25,- Euro drauf wäre immer noch günstiger als 159,- Euro).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben jetzt das Jahr 2015, die Macs verbreiten sich weiterhin wie Buschfeuer.

REINER SCT hat für OS X immer noch keine Gerätemanager-Software entwickelt. Das ist ein Skandal!! Diese Firma wirbt mit Unterstützung für OS X und ihre Geräte lassen sich nicht unter OS X updaten, wo ist das eine volle Unterstützung? REINER SCT bietet für OS X das unsicherste Karten- uns Ausweis-Lesegerät überhaupt an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo enzoreal,

 

jetzt mal ganz ruhig bleiben! Der Marktanteil von Macs in D liegt, je nach Quelle, zwischen 6% und 9.5%. Ganz realistisch betrachtet ist es damit ein Nischenprodukt, mehr nicht. Die Zahl der Anwendungen unter OSX, die SmartCards unterstützen ist doch sehr überschaubar. Vermutlich ist der Anteil der OSX-Kunden also sehr gering. Es ist daher absolut verständlich, dass sich ReinerSCT auf die Entwicklung der  Windows-Treiber und -Anwendung konzentriert und nicht unbedingt auf die OSX-Anwendungen. Ich für meinen Teil bin schon sehr glücklich darüber, dass uns ReinerSCT regelmässig mit OSX-Treibern für neue OSX-Versionen versorgt. Das ist mir deutlich wichtiger als ein Gerätemanager. 

 

Klar, es wäre bequemer, wenn ich auch Updates am Mac machen könnte, aber da Updates ohnehin selten kommen (was für die Qualität der Firmware spricht!) und ich, wie wahrscheinlich die meisten User, auch Zugriff auf einen Windows-Rechner habe, kann ich damit leben.

 

Wenn Dir die Kartenleser von ReinerSCT zu unsicher sind, kannst Du ja auf einen anderen Hersteller umsteigen. Ob Du dort dann allerdings überhaupt OSX-Treiber kriegst, steht in den Sternen...

 

Trotzdem würde ich es natürlich auch begrüssen, wenn sich ReinerSCT dazu durchringen könnte, einen OSX Gerätemanager zu entwickeln.

 

Viele Grüsse,

Isoleucin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin ihr Lieben,

 

gibt es mittlerweile eine Gerätemanager-Software für den macOS in der Entwicklung?

Ich kann mein teures Gerät "Komfort" nicht aktualisieren und das finde ich von REINER_SCT einfach stümperhaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×