Jump to content

supersurfer

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von supersurfer

  1. Es ist lediglich eine 1,80m Verlängerung. Aber ich habe es jetzt widerstrebend auch ohne getestet, natürlich ebenfalls in allen Konstellationen und auf allen Anschlüssen. Wieder fast eine Stunde und dasselbe Ergebnis. Der RFID schaltet sich nach Erscheinen des "Windows wird gestartet" ab und erwacht nicht mehr. Folglich Fehelermeldung unter Windows. Aber jetzt kommt es: Einschränkung - dasselbe Ergebnis an allen regulären USB2.0-Anschlüssen. Stöpsel ich den RFID an meine hinteren oder vorderen USB3.0-Anschlüsse mit Etron-Treiber wird der RFID bei Erscheinen des "Windows wird gestartet" zwar auch kurz abgeschaltet, wird dann nach ein paar Sekunden wieder wach und intialisiert. Und zwar mit und ohne Verlängerungskabel. Nur schade, dass ich diese USB3.0-Anschlüsse halt auch für meine diversen USB3.0-Geräte benötige. Es liegt somit zweifelsfrei ein Kompatibilitätsproblem mit dem normalen USB-Treiber von Windows vor, dass schnellstens bereinigt werden müsste. Witzig ist, dass ausgerechnet der Etron-Treiber funktioniert. Denn Etron hat ja mit seinen ersten Treiberversionen heftig Kritik einstecken müssen, weil es da immer wieder mit diversen USB3.0-Geräten zu Problemen bei der Erkennung kam.
  2. Ich habe definitiv alle Installationswege durch, auch mehrmalige Versuche. Das Verlängerungskabel muss sein. Aber das kann nicht die Ursache sein, da das schon seit eh und je dran ist. Mit dem vorigen Treiber bzw. der bisherigen Firmware ging es ja. Ab und an mal deaktivieren und aktivieren oder selten mal Kabel ziehen. Aber nie hat sich der RFID selbständig während des Bootvorgangs abgeschaltet. Alles erst seit dem Wochenende mit den Neuerungen. Da muss definitiv ein Fehler in der Firmware oder in dem Treiber vorliegen.
  3. Schon mehrere probiert. Intereassant ist ja, dass es früher auch schon Erkennungsprobleme gab. Die ließen sich aber auch schnell beheben. Wurden hier im Forum ja gemeldet und besprochen. Mit der alten Firmware war mein RFID-Komfort an meinen Gigabyte-Boards auch nach dem Ausschalten des PC´s erleuchtet, was ja wohl an der Ladefunktion der USB-Anschlüsse liegt. Wenn der PC dann nach dem kompletten Ausschalten über Netzleiste wieder angeschaltet wurde, dann leuchtete der RFID kurz auf und nach erreichen Windows ging er dann meistens und nur ab und an eben nicht. Aber auch bei Nichterkennen unter Windows leuchtete das RFID-Display. Nach dem Firmware-Update und mit neuer Treiberversion leuchtet der RFID mit Anschalten auch auf und gibt sich mit Text auf dem Display zu erkennen. In dem Moment, wo nach dem Bios das Windows-Logo auftaucht, schaltet sich das Display ab (!) und der RFID scheint sich selber abgeschaltet zu haben. Logische Konsequenz unter Windows nach Win7-Start dann auch die Meldung, dass ein USB-Gerät nicht erkannt bzw. installiert werden konnte. Display ist ja aus und RFID offensichtlich auch. RFID ab- und angestöpselt und er leuchtet und wird erkannt. Ich habe das ein paarmal durchprobiert, immer mit demselben Ergebnis. Edit: Gerade noch mehrmals probiert. In dem Moment wo der Begrüßungsschirm mit der Meldung "Windows wird gestartet" erscheint, schaltet sich der RFID-Komfort aus. Konsequente Meldung Nach Windows-Start dann "USB-Gerät wurde nicht erkannt". Selbiges auch, wenn der PC nicht an der Netzleiste komplett vom Strom getrennt wird und sogar bei einem PC-Warmstart aus Windows heraus!!!
  4. Ich kann mich hier mit dem Problem leider nur einreihen. Alles nach neuestem Update mit neuer Firmware. Nur aus- und anstöpseln hilft bisher. Zudem steht auf dem Display jetzt nicht mehr RFID-Komfort, sondern Secoder 2 V2.2.0 .
  5. Wie schon an anderer Stelle hier gesagt, habe ich dieses Problem mit allen meiner bisherigen Cyberjacks gehabt. Da hilft nur ein USB-Verlängerungskabel, um die Wege zu verkürzen. Ab und an reicht auch ein deaktivieren und erneutes aktivieren im Gerätemanager. Ist unterschiedlich.
  6. Das Problem hatte/habe ich mit bisher jedem meiner Cyberjacks.
  7. Das ist bei meinem cyberjack RFID komfort ebenso. Auch bei Amazon gekauft.
  8. Gemeint ist wohl die Displaybeleuchtung, die Du über den "Pin Dialog" steuerst. Kann mir einer bestätigen, dass ich bei Vorhandensein der Dimmfunktion und der Timeout-Funktion ein Modell aktuellster Fertigung habe? Oder wie kann ich das Fertigsdatum feststellen? Meine im CyberJack-Gerätemanager angezeigte Seriennummer stimmt interessanter Weise nicht mit der unter dem Gerät aufgeklebten überein. Gruß supersurfer
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.